Der Beirat für Migration und Integration ist eine gewählte und berufene Vertretung für die Migrantinnen und Migranten in Ludwigshafen, die regelmäßig tagt.

Der Beirat für Migration und Integration löste mit seiner konstituierenden Sitzung den Integrations- und Migrationsausschuss und den Integrations- und Migrationsbeirat ab. Er führt die Aufgaben der beiden Gremien fort. Das Gremium setzt sich aus 22 gewählten und elf berufenen Mitgliedern zusammen.
Den Vorsitz führt Cem Cantekin, stellvertretender Vorsitzender ist Joannis Chorosis.

Aufgaben

Der Beirat nimmt an den Sitzungen des Stadtrates und seiner Ausschüsse teil. Auf Antrag des Beirates hat die Oberbürgermeisterin Angelegenheiten der Migration und Integration, soweit es sich dabei um Selbstverwaltungsangelegenheiten handelt, dem Stadtrat zur Beratung und Entscheidung vorzulegen.

Die Vorsitzende des Beirates oder ihr Stellvertreter ist berechtigt, bei der Beratung aller Angelegenheiten, die Migration und Integration betreffen, an Sitzungen des Stadtrates mit beratender Stimme teilzunehmen.

Geschäftsstelle

Der Beirat für Migration und Integration hat eine Geschäftsführung innerhalb der Stadtverwaltung, der Abteilung Integration zugeordnet. Die Geschäftsstelle befasst sich insbesondere mit der schriftlichen und organisatorischen Vor- und Nachbereitung der Sitzungen des Beirats.

Die Geschäftsstelle übernimmt die Beratung für Migrantenvereine, sie nimmt Anträge für Fördermittel im Rahmen der Jugendarbeit für die kulturellen Migrantenvereine entgegen und organisiert die Fördermittelvergabe nach dem Beschluss des Stadtrates.

Durch das Führen einer Migranten-Statistik wird die Situation der Migrantinnen und Migranten in Ludwigshafen in Zahlen und Diagrammen der politischen Führung und den Bürgerinnen und Bürgern von der Geschäftsstelle zur Verfügung gestellt. Im Rahmen der Sachbearbeitung für die Gremien wird an der Konzeptentwicklung für die Migrationsarbeit in Ludwigshafen mitgewirkt. Spezielle Berichte zur Migrantenarbeit werden bei Bedarf erstellt.