Ausbildungsdauer: 3 Jahre

Tätigkeitsbeschreibung

Die Aufgaben einer  Fachangestellten und eines Fachangestellten für Bäderbetriebe sind anspruchsvoll und vielseitig.

Neben der allgemeinen Badeaufsicht und der Sicherung des Schwimm-, Dusch- und Umkleidebereiches fallen nicht nur Verwaltungstätigkeiten an, sondern auch Wartungs- und Desinfektionsarbeiten. Fachangestellte für Bäderbetriebe bedienen darüber hinaus eigenverantwortlich die Schwimmbadtechnik und sorgen somit dafür, dass das Wasser immer die gewünschte Temperatur und Qualität aufweist.

Fachangestellte für Bäderbetriebe verfügen nicht nur über einen technisch versierten und schnellen Schwimmstil, sondern sind auch in der Lage, Leben zu retten. Sie sind also auch in Ernstsituationen fähig, die nötigen Rettungsmaßnahmen zu ergreifen und Erste Hilfe zu leisten. Auch das Erteilen von Schwimmunterricht gehört zu den Aufgaben von Fachangestellten für Bäderbetriebe.

Kenntnisse in den Bereichen Hygiene, Maschinen- und Anlagenführung bzw. -bedienung, Gebäudereinigung und Grünflächenpflege runden das umfassende Berufsbild ab, wobei regelmäßige Weiterbildungen unabdingbar sind.

Ablauf der Ausbildung

Die Ausbildung erfolgt blockweise eine Woche an der Berufsschule und zwei Wochen im Betrieb. Der Berufsschulunterricht findet an der Berufsbildenden Schule Gewerbe und Technik in Trier statt, wo unter anderem Schwerpunkte in folgenden Fächern vermittelt werden:

  • Mathematik
  • Physik
  • Biologie
  • Chemie
  • Erste Hilfe
  • Schwimmen
  • Gemeinschaftskunde
  • Bädertechnik
  • Recht

In den Praxisphasen befinden sich die Auszubildenden im Hallenbad Oggersheim, im Hallenbad Süd oder im Natur- und Freibad am Willersinnweiher. Zu ihren Aufgaben gehören die Betreuung der Bädertechnik, Verwaltungstätigkeiten, Reinigungsarbeiten, Badeaufsicht, Eintrittskartenverkauf sowie das Abhalten von Schwimm- und Aquajoggingkursen. Von der Schichtführung werden die Auszubildenden in ihre Aufgaben eingewiesen.

Mit Eintritt der Volljährigkeit werden die Auszubildenden wie alle anderen Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen im Schichtdienst eingesetzt, was bedeutet, dass sie teilweise auch am Wochenende oder an Feiertagen arbeiten.

Anforderungsprofil

Wer den Beruf erlernen möchte, sollte die Schule mit einem guten Hauptschulabschluss oder mit der mittleren Reife abgeschlossen haben.
Folgende Interessen und Fähigkeiten sollten Bewerberinnen und Bewerber  mitbringen:

  • Sehr gute Schwimm- und Tauchfähigkeiten
  • Allgemeine Vorliebe für sportliche Betätigungen
  • Sinn für Ordnung und Hygiene
  • Gute Umgangsformen
  • Kontaktfreudigkeit
  • Zuverlässigkeit und Verantwortungsbewusstsein
  • Fähigkeit zum eigenverantwortlichen Arbeiten

Wenn Sie die oben genannten Voraussetzungen nicht erfüllen, eine Chlorallergie haben, lärmempfindlich sind oder nicht bereit sind für den Berufsschulunterricht nach Trier zu pendeln, ist diese Ausbildung für Sie nicht geeignet.