Sollten Sie Interesse an einem oder mehreren Ausbildungsberufen bei der Stadtverwaltung Ludwigshafen haben, so bewerben Sie sich ab Juli bis spätestens 30. September um einen Ausbildungsplatz für das darauffolgende Jahr.

Anlage in einem Dokument speichern

Sie können die Bewerbung per Post oder per E-Mail senden. Achten Sie hierbei bitte darauf, die Anlagen in einem Dokument zu speichern und nicht mehrere Dokumente zu schicken.

Alternativ können Sie die Bewerbung auch direkt am Bürgerservice der Stadtverwaltung Ludwigshafen oder bei den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in den jeweiligen Ausbildungsbüros abgeben.

Ablauf des Bewerbungsverfahrens

Bis spätestens 30. September (Ausnahme für den Studienbeginn 2017: Bachelor of Arts – Soziale Arbeit, Fachrichtung Kinder- und Jugendhilfe, bei der die Bewerbungsfrist erst am 31. Dezember 2016 endet) muss die Bewerbung bei der Stadtverwaltung vorliegen. Sofern uns Ihre Bewerbung rechtzeitig erreicht hat, erhalten Sie zuerst eine "Zwischennachricht", mit der wir lediglich bestätigen, dass wir die Bewerbungsunterlagen pünktlich und vollständig erhalten haben. Sollte etwas fehlen, so teilen wir Ihnen dies mit.

Wir bitten darum, Bewerbungsunterlagen nur als unbeglaubigte Kopien einzureichen und keine Mappen oder Klarsichtfolien zu verwenden, da eine Rückgabe aus Kostengründen nicht erfolgt. Eine datenschutzgerechte Vernichtung nach Abschluss des Verfahrens wird garantiert.

In einer zweiten Stufe werden wir gegenüberstellen, wie viele Bewerbungen auf einen angebotenen Ausbildungsplatz entfallen. Dieses Verhältnis bestimmt, ob auch Bewerber und Bewerberinnen, deren Leistungen weniger unseren Erwartungen entsprechen, noch eine Chance haben.

In einem dritten Schritt bekommen Sie von uns entweder eine Einladung zum Auswahltest oder - falls in dem gewählten Beruf die Anzahl der Bewerbungen die Zahl der Ausbildungsplätze stark übersteigt und Ihre Leistungen nicht in ausreichendem Maße unseren Anforderungen gerecht werden - eine Absage.
Nach dem Test entscheidet die Platzierung über die Einladung zum Vorstellungsgespräch, bei dem wir Sie persönlich kennenlernen wollen.

Danach werden wir Ihnen dann mitteilen können, ob Sie zur "Spitzengruppe" unserer Bewerberinnen und Bewerber gehören und ob wir Ihnen einen Ausbildungsplatz anbieten können.