Das vorläufige Jahresergebnis 2017 weist gegenüber den Ansätzen sowohl im Ergebnis- als auch im Finanzhaushalt deutliche Verbesserungen auf. Gegenüber dem Rechnungsergebnis 2016 zeigt sich ein differenziertes Bild: deutliche Verbesserung im Ergebnishaushalt, leichte Verschlechterung im Finanzhaushalt.

Der vorläufige Jahresfehlbetrag im Ergebnishaushalt 2017 beläuft sich auf 10,1 Millionen Euro. Dies entspricht einer Verbesserung von 40,1 Millionen Euro gegenüber dem 1. Nachtragshaushalt 2017 und einer Verbesserung von rund 19 Millionen Euro gegenüber dem Rechnungsergebnis 2016.