Aufgabe

Der Bereich Stadtentwässerung und Straßenunterhalt hat die Aufgabe, das im Stadtgebiet anfallende Abwasser zu beseitigen sowie handwerkliche und technische Dienstleistungen im Unterhaltungs- und Reparaturbereich für die Straßen zu leisten.

Zu diesem Zweck plant, baut, unterhält und überwacht der Bereich das städtische Entwässerungssystem, welches aus zirka 510 Kilometer Sammelkanälen, 35 Pumpwerken sowie zehn Regenüberlauf- beziehungsweise Rückhaltebecken besteht. In der Entwässerungsplanung werden Neubau- und Sanierungsmaßnahmen konzipiert sowie mit Behörden und anderen Beteiligten abgestimmt. Im Anschluss werden die Baumaßnahmen von der Bauleitung umgesetzt und abgerechnet. Um Entwässerungsprobleme auf den Privatgrundstücken zu vermeiden, überprüft die Grundstücksentwässerung die Planungen der Bauherren und erteilt Entwässerungserlaubnisse.

Vom Kanalbetrieb wird das Kanalnetz gereinigt und auf Schäden untersucht, sowie Sonderbauwerke unterhalten und saniert. Die Erhebung von Abwasserbeiträgen und der Oberflächenwassergebühr gehört zu den Aufgaben der Verwaltung. Die Überwachung der Abwassereinleitungen insbesondere nicht häuslicher Herkunft sowie die Aufstellung und Pflege eines Einleiterkatasters zählt zu den Aufgaben der Abwasserkontrolle.