Ein neues Angebot für die Bürgerinnen und Bürger macht die Beratungsstelle für Kinder, Jugendliche und Eltern der Stadt: Zu aktuellen Themen aus den Bereichen Kinder und Familie und kindliche Entwicklung lädt sie bis Dezember zu Vorträgen und Workshops ein.

Die "Mittwochsgespräche" bieten Rat und Hilfe. Die Idee zu den Mittwochsgesprächen ist bei der Vorbereitung des 60-jährigen Jubiläums der Beratungsstelle entstanden. Wird die Veranstaltungsreihe angenommen, ist eine Fortführung im nächsten Jahr möglich.

Termine "Mittwochsgespräche":

  • Mittwoch, 5. Oktober 2016, 16.30 bis 17.30 Uhr
    Wie durch Zauberhand...
    Sabine Kolb, Dipl.-Sozialpädagogin
    Durch Zaubern wird scheinbar Unmögliches möglich. Therapeutisch eingesetzt, ist Zaubern deshalb ein faszinierendes Medium, um mit Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen in Kontakt zu kommen, in magischer Atmosphäre zauberleicht Lösungsprozesse in Gang zu setzen und damit Symptome und Probleme zu behandeln.

  • Mittwoch, 26. Oktober 2016, 16.30 bis 18 Uhr
    Notendruck, Unsicherheit und Optimierungsversuche
    Inner- und außerschulische Leistungsanforderungen an Eltern und Kinder (Vortrag mit anschließender Diskussion)
    Stefan Joos, Psychologe (M.sc.), und Stefan Seepe Dipl.-Psychologe

  • Mittwoch, 9. November 2016, 16.30 bis 18 Uhr
    Weniger Stress – mehr Gelassenheit durch Achtsamkeit; einfach nur da sein
    Hans-Werner Eggemann-Dann, Dipl.-Psychologe
    Achtsamkeit ist eine bewusste Haltung der Offenheit. Achtsamkeit kann gelernt und geübt werden. Sie eröffnet neue Erfahrungen von Gelassenheit, Stressminderung und Freude für sich und mit anderen.

  • Mittwoch, 7. Dezember 2016, 16.30 bis 18 Uhr
    Erziehungsberatung erklärt in sieben Sprachen
    Martina Rudolphi, Dipl.-Psychologin, und Knut Bayer, Dipl.-Psychologe
    Erziehungsberatung stellt sich in verschiedenen Sprachen vor. In Zusammenarbeit mit dem Internationalen Frauentreff und den „Brückenbauern“

  • Mittwoch, 14. Dezember 2016, 16.30 bis 18 Uhr
    Pubertät…und das kurz vor Weihnachten!
    Kirstin Blickensdörfer ,Dipl.-Sozialpädagogin, und Ali Sener, Dipl.-Sozialarbeiter
    Die Pubertät ist eine spannende Zeit des Erwachsenwerdens und fordert Eltern und Erzieherinnen und Erzieher zu einer Gratwanderung zwischen Begleitung und dem Loslassen der Jugendlichen in ein selbst bestimmtes Leben heraus.

Die Gespräche finden im Mehrzweckraum der Beratungsstelle statt. Familien und Interessierte sind herzlich eingeladen, die Teilnahme ist kostenlos. Um eine Voranmeldung wird gebeten.