Der Christopher Street Day (CSD) ist ein Fest-, Gedenk- und Demonstrationstag an dem sich Homo-, Bi- und Transsexuelle sowie Transgender beteiligen. Der CSD ist eine Demonstration gegen Diskriminierung und für Gleichstellung, Akzeptanz und Toleranz. Er steht für einen offenen Umgang mit Sexualität und gegen deren Tabuisierung.

In diesem Jahr am 08. August in Mannheim

Der CSD Rhein-Neckar. Foto: Holger Sonsky

Die CSD-Paraden finden meist in den Sommermonaten zwischen Juni und August in ganz Deutschland in ca. 50 Städten statt.

In Mannheim wird der CSDs regelmäßig seit 2001 mit jeweils über 50.000 Besucherinnen und Besuchern gefeiert. Organisator ist der CSD Rhein-Neckar e.V., welcher als gemeinnütziger Verein von Menschen aus den verschiedensten Bereichen ehrenamtlich getragen wird. Der CSD Rhein-Neckar e.V. arbeitet mit anderen Vereinen und Organisationen zusammen. Gemeinsam werden Veranstaltungen, wie zum Beispiel die CSD Demo-Parade, organisiert. Ziel ist es ein Zusammenleben ohne Vorurteile zu fördern.

Ursprünge

Der Ursprung des Christopher Street Days ist eine gewalttätige Razzia der Polizei in der Christopher Street im New Yorker Stadtviertel Greenwich Village. Am 28. Juni 1963 fand dort in der Bar Stonewall Inn der sogenannte Stonewall-Aufstand statt.

Im Zuge der Auseinandersetzung kam es zu tagelangen Straßenschlachten zwischen der Polizei und Homosexuellen.

Zum Gedenken an diesen Aufstand, wurde am ersten Jahrestag das "Christopher Street Liberation Day Committee" gegründet. Seitdem wird in New York am letzten Samstag im Juni, dem Christopher Street Liberation Day, mit einem Straßenumzug an dieses Ereignis erinnert.

Mittlerweile werden die damaligen Ereignisse in der Christopher Street als Anlass genommen, um auf der ganzen Welt für Gleichberechtigung zu kämpfen. Am Christopher Street Day demonstrieren Homo-, Bi- und Transsexuelle sowie Transgender Lebensfreude, Selbstbewusstsein und Stolz.

Der Begriff "Christopher Street Day" wird übrigens nur in Deutschland und der Schweiz verwendet. International werden die Begriffe "Gay Pride" oder "Pride", in Australien "Mardi Gras" verwendet.