In ihrem neuen Semesterprogramm, das am 29. Januar 2018 startet, greift die Volkshochschule (VHS) Ludwigshafen mit spannenden neuen Führungen und einer besonderen Schiffstour das Thema des Kultursommers Rheinland-Pfalz 2018 auf: "Industrie-Kultur".

Zum Schwerpunkt Industriekultur gibt es im April eine Einführung in die Baugeschichte Ludwigshafens mit Stadtspaziergang zu den "Bunkerwelten in der Ludwigshafener Innenstadt" mit dem Historiker Dr. Klaus J. Becker, dem stellvertretenden Leiter des Stadtarchivs Ludwigshafen. Ludwigshafen besitzt derzeit noch 33 stadtbildprägende Hoch- und Tiefbunker. Die Innenbesichtigung eines Bunkers ist im Juni bei einer Führung zum Bunker in der Valentin-Bauer-Straße möglich.

Wohnungsmangel war eines der Kennzeichen der Stadt Ludwigshafen seit ihrer Gründung 1853. Abhilfe sollten mehrere Wohnbauprogramme schaffen. Im Mai stellt Dr. Klaus J. Becker diese in "Arbeitersiedlungen in Ludwigshafen" am Beispiel der BASF-Wohnkolonie Hemshof von 1872, dem Wislicenusblock von 1918 und der Ebertsiedlung von 1927 vor.

Eine Schiffstour führt "rund um die Denkmäler der Industriekultur Ludwigshafens und der Friesenheimer Insel". Dieses Angebot ist eine Kooperation mit den Hafenbetrieben und dem Stadtarchiv Ludwigshafen. Die Plätze für dieses einmalige Angebot werden von der VHS verlost. Die Teilnahmekarte befindet sich im neuen Programmheft im Bereich "Mensch-Gesellschaft-Politik".

Inspiriert vom Thema Industriekultur beschäftigen sich im Bereich "Kultur und Gestalten" drei analoge Fotokurse von Photoart 67 e.V. mit der Ludwigshafener Pegeluhr, dem Wahrzeichen der Parkinsel. Sie steht fotografisch bei den Kursen im Mittelpunkt; die Ergebnisse sollen während des Kultursommers in einer Ausstellung präsentiert werden. In den Kursen vermitteln die Dozenten unter anderem Schwarz-Weiß-Laborarbeit.

Im Fachbereich "Arbeit und Beruf" gibt es unter anderem neue Angebote für Freiberufler und kleine Unternehmen. Der Bereich "Gesundheit" bietet eine neue Kursreihe, die in Zusammenarbeit mit der Adipositas-Selbsthilfegruppe entwickelt wurde. Eine Ernährungsberaterin vermittelt in diesen Workshops theoretisch und praktisch die richtige, proteinreiche Ernährung nach chirurgischen Eingriffen bei Übergewicht.

Besonders stolz ist die VHS auf das 40-jährige Bestehen der Alphabetisierungskurse und das 15-jährige Bestehen der Selbsthilfegruppe "Analphabeten Ludwigshafen-Mannheim" (SALuMA). Die Selbsthilfegruppe trifft sich jeden ersten Mittwoch im Monat in den Räumen am Bürgerhof in lockerer Runde und ist die erste Anlaufstelle für alle Menschen, die als Erwachsene noch richtig lesen und schreiben lernen möchten.

Programm und Anmeldung

Das gedruckte Programm liegt in allen öffentlichen Einrichtungen aus.

Anmeldungen sind auf der Homepage der VHS unter www.vhs-lu.de möglich oder unter Telefon 0621 504-2238, oder per Fax an 0621 504-2640.

Erweiterte Geschäftszeiten der VHS zum Semesterbeginn

Zu Semesterbeginn gibt es wieder erweiterte Öffnungszeiten: Von Montag, 22. Januar 2018, bis Freitag, 2. Februar 2018, hat die Anmeldung montags und dienstags von 9 bis 13 Uhr und 14 bis 16 Uhr, mittwochs von 9 bis 13 Uhr, donnerstags von 9 bis 13 Uhr und 14 bis 18 Uhr, freitags von 9 bis 13 Uhr geöffnet.