Die Volkshochschule (VHS) Ludwigshafen startet am 28. August in ihr zweites Semester 2017. Auch dieses Mal ist wieder ein vielfältiges Programm entstanden, mit dem die VHS ihren Aufgaben in der persönlichen, schulischen und beruflichen Weiterbildung aller Ludwigshafer und Ludwigshaferinnen sowie in der Integration von Zuwanderinnen und Zuwanderern gerecht wird.

Feste Größen im Angebot sind Vorträge zu gesellschaftlichen, kulturellen und politischen Themen. Zum ausklingenden Reformationsjahr werden beispielsweise das Leben und Wirken von Luthers Ehefrau Katharina von Bora und die "Evangelische Kirche Lutherischen Bekenntnisses in Brasilien" beleuchtet. Die Auswirkungen der russischen Oktoberrevolution, die sich zum 100. Mal jährt, werden in einem intensiven Seminar kritisch diskutieret. Ergänzt wird das Gesellschaftsprogramm durch Workshops zu Entgeltgleichheit und Karrierestrategien für Frauen, zu interkultureller Handlungskompetenz, durch Zivilcourage-Training und Fortbildungen für Ehrenamtliche in der Flüchtlingsarbeit, durch Kurse zu Naturwissenschaften, Technik und Naturschutz.

Dem Thema Nachhaltigkeit widmet sich die VHS mit drei neuen Filmen in der Reihe "Agenda Kino" und sie ist Schauplatz der zweiten Kleidertauschparty in Kooperation mit dem Bereich Umwelt der Stadtverwaltung Ludwigshafen, dem Wirtschaftsbetrieb Ludwigshafen (WBL) und der Lokalen Agenda 21.

Wer etwas für seine Gesundheit tun möchte, findet beim Fachbereich "Gesundes Leben" eine große Auswahl an Kochkursen, zum Beispiel zu den Themen Ajurveda, internationale Küche und Rezepte für den Thermomix, ebenso wie vielfältige Entspannungs- und Bewegungskurse von Yoga und Qi Gong über T‘ai Chi bis Zumba.

Einen Höhepunkt im Semesterprogramm bietet die VHS mit Workshops rund um die "Biennale für aktuelle Fotografie", die alle zwei Jahre in den Städten Mannheim, Ludwigshafen und Heidelberg stattfindet. Die diesjährige Biennale steht unter dem Motto "Farewell Photography" und betrachtet, wie sich die Fotografie bis heute gewandelt hat und wohin sie sich entwickelt. Daher spannen die Kurse den Bogen von der analogen Schwarz-Weiß-Fotografie im original erhaltenen Fotolabor der VHS über digitale Fotografie und Bildbearbeitung bis zum Posten von Fotos in Instagram. Im Kurs "Instagram für Einsteiger" werden sich die Teilnehmenden auch einem sogenannten Instawalk am 23. September, Teil des Biennale-Programms, anschließen. Dabei spazieren sie durch die Stadt, machen Fotos und posten diese direkt im sozialen Netzwerk Instagram.

Insgesamt bietet die VHS im neuen Semester rund 350 Kurse in sechs Programmbereichen an. Weitere Kurse können im Laufe des Semesters hinzukommen. Außerdem bietet sie noch 250 Deutsch-, Integrations- und Lernförderkurse an. Die VHS arbeitet daher mit mehr als 250 Dozentinnen und Dozenten zusammen und erweitert ihre Angebote in die Stadtteile hinein.

Programm und Anmeldung

Das gedruckte Programm liegt in allen öffentlichen Einrichtungen aus.

Anmeldungen sind auf der Homepage der VHS unter www.vhs-lu.de möglich oder unter Telefon 0621 504-2238, oder per Fax an 0621 504-2640.

Erweiterte Geschäftszeiten der VHS zum Semesterbeginn

Zu Semesterbeginn gibt es wieder erweiterte Öffnungszeiten. Vom 21. August bis zum 1. September 2017 sind die Geschäftszeiten der VHS daher montags und dienstags von 9 bis 13 Uhr und 14 bis 16 Uhr, mittwochs von 9 bis 13 Uhr, donnerstags von 9 bis 13 Uhr und 14 bis 18 Uhr, freitags von 9 bis 13 Uhr.