Betreuung: 85 Plätze, zwei bis 14 Jahre, Ganzzeit, Teilzeit, Hort

Pädagogische Arbeit

Spielhaus im Außengelände der Spiel- und Lernstube Ebernburg

Die Kindertageseinrichtung will allen Kindern das Gefühl des Angenommenseins vermitteln. Durch eine geborgene und gleichzeitig offene Atmosphäre legen wir den Grundstein zu einer positiven Gesamtentwicklung. "Kinder wollen nicht auf das Leben vorbereitet werden, sie wollen leben." (Ekkehard von Braunmühl)

Das Vertrauen in die eigene Kraft und das Erlangen von Fähigkeiten sowie vielfältige soziale Erfahrungen sollen die Kinder stark fürs Leben machen. Die Kinder erhalten eine gezielte Förderung, können die Spiel- und Angebotsbereiche frei wählen und sich im gemeinsamen Handeln ausprobieren.

Die Spiel- und Lernstube Ebernburg versteht sich als Partner der Eltern und Kinder, die mit familienunterstützenden Hilfesystemen und Schulen vernetzt sind.

Schwerpunkte für Kindergartenkinder

Anregungsreiche Umgebung zum Freispiel, zum Forschen und Entdecken, Förderung ausgehend vom individuellen Entwicklungsstand der Kinder in den Bereichen Kreativität, Sprache, Sozialverhalten, Bewegung und Musik, Schulanfängerspezifische Vorbereitung mit dem Ziel, das bewusste Lernen zu fördern sowie Freude und Neugierde auf die Schule zu wecken. Schulanfängerfreizeit Logopädieangebot im Haus, Sprachförderprojekte: "Redezeit" und "Schlaumäuse-PC"

Schwerpunkte für Schulkinder

Unterstützung bei den Hausaufgaben und begrenztes, individuelles Nachhilfeangebot, Hort-AGs, zum Beispiel Fußball-AG, Trommel-AG, Freizeit- und Ferienangebote, die im täglichen Leben mit den Kindern entstehen, ihre besondere Lebenssituation berücksichtigen und gemeinsam geplant werden.

Das große Außengelände und die Turnhalle bieten Raum und Möglichkeiten, um die  Spiel- und Bewegungsfreude der Kinder zu fördern.