Die Förderschulen sind allgemeinbildende Schulen. In Ludwigshafen werden je nach Art der Behinderung verschiedene Förderschulen angeboten.

Die Schulen mit dem Förderschwerpunkt Lernen nehmen Kinder auf, die in ihrem Lernen schwerwiegend und lang andauernd beeinträchtigt sind und in anderen Schulen (Grund- oder Hauptschulen) nicht hinreichend gefördert werden können.

An der Georgens-Schule mit dem Förderschwerpunkt ganzheitliche Entwicklung werden Schülerinnen und Schüler aufgenommen, die wegen des Umfangs und der Dauer ihrer intellektuellen Beeinträchtigung dem Bildungsgang der Schule für Lernbehinderte nicht folgen können.

Der Bildungsgang der Schulen mit dem Förderschwerpunkt Lernen umfasst zwei Stufen:

  • Primarstufe 1. bis 4. Schuljahr
  • Sekundarstufe 5. bis 9. Schuljahr.

Die Schule an der Blies (Schule mit dem Förderschwerpunkt Lernen) hat das 10. Schuljahr eingeführt, mit dem Ziel des Erwerbs des Hauptschulabschlusszeugnisses. Hierzu haben die gemeldeten Schülerinnen und Schüler aller Ludwigshafener Schulen mit dem Förderschwerpunkt Lernen und Schulen aus Schifferstadt und Frankenthal Zugang.

Jede einzelne Förderschule hat ihr eigenes Berufsziel. Wer es erfolgreich bewältigt, das heißt, wer ein Abschlusszeugnis erhält, kann einen Ausbildungsberuf ergreifen.