Das Gebiet rund um Ludwigshafen besticht nicht nur durch seine wirtschaftliche Stärke, sondern insbesondere auch durch vielfältige Möglichkeiten zur Freizeitgestaltung.

Dom St. Peter in Worms

Europas Zukunft liegt in gesellschaftlich, wirtschaftlich und kulturell starken Regionen. Die Metropolregion Rhein-Neckar, mit rund 2,3 Millionen Einwohnerinnen und Einwohnern im Schnittpunkt der drei Bundesländer Baden-Württemberg, Hessen und Rheinland-Pfalz gelegen, ist eine starke Region - und Ludwigshafen befindet sich mittendrin.

Heidelberger Schloss
Dom in Speyer - Weltkulturerbe

Das Gebiet rund um Ludwigshafen besticht dabei insbesondere durch vielfältige Möglichkeiten der Freizeitgestaltung. Vor allem - aber nicht nur - für all diejenigen, die sich für Geschichte interessieren, sind die historischen Städte Speyer und Worms sowie das ebenfalls nicht weit entfernte Hambacher Schloss - die Wiege der deutschen Demokratie - beliebte Ausflugsziele links des Rheins. Rechts des Rheins erwartet mit einem breiten Angebot Mannheim, die Schwesterstadt Ludwigshafens, Besucherinnen und Besucher von nah und fern. Weltweit bekannt ist die Stadt Heidelberg. Auch das Schloss in Schwetzingen ist über die Grenzen der Region hinweg bekannt. Eine besondere Empfehlung stellen sicherlich auch die Städte Weinheim, Ladenburg und Schriesheim mit ihren malerischen alten Ortskernen dar.

Wasserturm in der Augusta-Anlage Mannheim

Toskana Deutschlands

Kloster Lorsch - Weltkulturerbe

Aufgrund des milden Klimas und der Vegetation wird die Region um Ludwigshafen auch gerne als die Toskana Deutschlands bezeichnet. Ein wesentlicher Grund hierfür liegt bestimmt auch im Weinanbau. Rund 85 Kilometer schlängelt sich die Deutsche Weinstraße an der Haardt entlang. Städte und Dörfer laden hier zu einem geselligen Aufenthalt ein.

Durch die optimale Anbindung mit Auto, Bus und Bahn sind alle regionalen Ausflugziele in 20 bis 30 Minuten leicht und schnell zu erreichen.