Eingeschlossen von Rhein und Luitpoldhafen schmiegt sich der Stadtpark auf der Parkinsel an die Ufer des Flusses.

Eingeschlossen von Rhein und Luitpoldhafen schmiegt sich der Stadtpark an die Ufer des Flusses.

Er ist ein beliebter Ausflugsort für alle Bürgerinnen und Bürger, wenn sie bei einem Spaziergang am Rhein einmal den Alltagsstress hinter sich lassen möchten. Der Park selbst stellt ein Relikt der ursprünglichen Vegetation entlang des Rheines dar - des Auenwaldes.

Der Intervention des Stadtrats im Jahre 1900 ist es zu verdanken, dass aus dem einstigen "Mundenheimer Wäldchen" eine Parkanlage wurde. Der Erhalt der alten Gehölzbestände, das Auflichten undurchdringlichen Dickichts und die Anlage eines Wegenetzes bieten den Grundstock für den Park.

Grüne Lunge der Innenstadt

Durch die Nähe zur Innenstadt stellt der Stadtpark inzwischen einen einmaligen Erholungsstandort dar. Die heutige Anlage ist circa 28 Hektar groß. Der Waldcharakter und die unmittelbare Nachbarschaft des Rheines begründen die Anziehungskraft auf die Erholung suchende Bevölkerung. Ruhe und Ausgeglichenheit werden vermittelt, Stress und Hektik der Stadt verschwinden hinter alten Bäumen. Höhepunkt im Stadtpark ist das weit über die Stadtgrenzen hinaus bekannte "Festival des Deutschen Films".

Auf zehn Kilometern befestigten Wegen kann der Park dabei begangen werden. Kindern stehen Spielplätze, Freizeitsportlern ein Fitnessparcours zur Verfügung. Die Verbindung zur Innenstadt wird über die "Schneckennudel", einer Fußgängerbrücke über den Rhein, gewährleistet.

Baumbestand bedeutend für das Stadtklima

Der Park hat sich mit seinem alten Baumbestand den naturbelassenen Auenwaldcharakter erhalten können. Gerade Auenwälder waren in der Zeit vor der Rheinbegradigung durch Johann Gottfried Tulla (1813 bis 1870) die prägenden Elemente der Rheinaue. Die noch vorhandenen Reste stellen für unzählige Tiere und Pflanzen (Über-) Lebensräume dar. Allein 74 Vogelarten konnten im Stadtpark bei Aufnahmen aus dem Jahr 1990 festgestellt werden. Gerade der Abwechslungsreichtum, alte und junge Bäume, Wiesen, lichte und dichte Bereiche, bilden für die heimische Flora und Fauna ausgezeichnete Entfaltungsmöglichkeiten.

Der Baumbestand des Stadtparks ist zudem für das Stadtklima in Ludwigshafen von großer Bedeutung. Die Gehölze filtern und reinigen die Luft und führen sie dem belasteten Stadtgebiet wieder zu. Alle diese Punkte haben die Stadt Ludwigshafen dazu veranlasst, den Stadtpark langfristig als Grüngürtel zu erhalten und als Landschaftsschutzgebiet auszuweisen.