Kulturbegeisterte sollten sich den 22. September 2018 vormerken: An diesem Samstag laden die Kultureinrichtungen der Innenstadt von 10 bis 22 Uhr wieder ein zur Tour der Kultur.

Beliebt sind die "Singenden Balkone" die am 23. September eine Neuauflage erleben. (Foto: Studio Ludwigshafen)

Der gemeinsame Tag der offenen Tür zeigt die Bandbreite des kulturellen Schaffens in der Stadt und soll gleichzeitig neugierig auf das Programm der Einrichtungen machen. Mit dabei sind das Wilhelm-Hack-Museum, das Theater im Pfalzbau, die Städtische Musikschule, die Stadtbibliothek, der Kunstverein, das Kulturzentrum dasHaus, das Stadtmuseum, die Deutsche Staatsphilharmonie Rheinland-Pfalz und das Ernst-Bloch-Zentrum. Nicht alltägliche Blicke hinter die Kulissen werden ebenso geboten wie die Möglichkeit, selbst kreativ zu sein. Angesprochen werden Menschen aller Altersklassen.

Eröffnet wird die Tour der Kultur um 12 Uhr von Kulturdezernentin Bürgermeisterin Prof. Dr. Cornelia Reifenberg auf dem Friedrich-Wilhelm-Wagner-Platz. Außer der Abendvorstellung im Theater im Pfalzbau sind alle Programmpunkte der Tour der Kultur kostenlos. Nicht alle Einrichtungen sind auch abends geöffnet.

"Singende Balkone“ wieder im Programm

Besonderer Beliebtheit erfreuen sich bei der Tour der Kultur regelmäßig die "Singenden Balkone". In diesem Jahr startet der musikalische Spaziergang durch die Innenstadt um 17 Uhr an der Städtischen Musikschule und endet gegen 19 Uhr im Wilhelm-Hack-Museum. Dazwischen präsentieren unterschiedliche Künstlerinnen und Künstler ihre Darbietungen auf ausgewählten Balkonen, darunter lauschend, mitsingend oder tanzend das Publikum.Die fünf bis sechs Minuten lange Songauswahl bietet ein buntes Potpourri von Klassik über Samba und Pop bis Rap.

Der Parcours startet um 17 Uhr mit den Blechbläsern der Städtischen Musikschule auf dem Balkon des Bereichs Öffentliche Ordnung. Auf dem weiteren Weg durch die Innenstadt folgen unter anderem Gesangseinlagen des Beethovenchors, des Singenden Amts mit dem Internationalen Verein CIAO, Rap von Andymics & Hoax und Musik von Kostas Karagiozidis. Für außergewöhnliche Klänge sorgen die Alphornbläser, die Punk-Band Gentlemetal und das Duo Pranita und Sheraf mit einer indisch-afghanischen Musikeinlage. Nach dem Vorbild der Beatles spielten die LU All Stars im vergangenen Jahr auf dem Dach des Kulturzentrums dasHaus – dieses Mal liefern die Musiker mit einem Truck-Konzert auf dem Hans-Klüber-Platz eine waschechte Hommage an die legendären Konzerte der Rolling Stones.

Für gute Laune auf dem gesamten Parcours von Balkon zu Balkon sorgt die Trommel-Formation Samba Lundi. Ihren Abschluss finden die Singenden Balkone gegen 19 Uhr im Wilhelm-Hack-Museum. Hier warten mit der ART Lounge anschließend Drinks, Art Guides und um 20 Uhr mit einem Konzert von YėY ein weiteres musikalisches Highlight auf die Zuhörerinnen und Zuhörer.

Das beliebte Format der Singenden Balkone ist mittlerweile fester Bestandteil der jährlich stattfindenden Tour der Kultur. Ihre Premiere hatten die Singenden Balkone im Jahr 2014 zur Ausstellung Liebe im Wilhelm-Hack-Museum. Die Idee damals: Wie bei Romeo und Julia würden von Balkonen allerlei musikalische Liebesgeständnisse ertönen.