Das Kulturzentrum dasHaus ist eine der traditionsreichen Institutionen in der kulturellen Szene Ludwigshafens. Mit einem facettenreichen Programmspektrum bedient dasHaus dabei selbst Nischen fernab des Mainstreams.

Die Genres der Einzelveranstaltungen, Veranstaltungsreihen und Festivals reichen von Konzerten, Lesungen und Schauspiel über Comedy und Kabarett bis hin zu Sammlerbörsen und Flohmärkten. Die unterschiedlichen Räumlichkeiten im Haus gewährleisten eine Programmvielfalt, in der Auftritte von international renommierten Künstlern ebenso ihren Platz finden wie Veranstaltungen mit Erfolg versprechenden Neulingen der regionalen Szene.
Mehrere Veranstaltungsreihen bieten den Gästen qualitativ verlässliche Anlaufpunkte und haben sich nicht zuletzt dadurch als beliebte Publikumsmagneten etabliert:

"Jazz Lights - Jam Session" lautet der Titel einer Reihe, die jeweils am zweiten Donnerstag im Monat mit hochkarätig besetzter Rhythmusgruppe um Schlagzeuger Christian Scheuber und Pianistin Regina Litvinova Jazz-Musiker wie -Fans zu hörenswerten Interpretationen eingängiger Standards bei freiem Eintritt versammelt.

Jeden dritten Mittwoch im Monat steht eine Blues-Session auf dem Programm, die neben einer vierköpfigen Stammbesetzung im monatlichen Wechsel renommierte Gäste der nationalen und internationalen Szene auf der Bühne begrüßen. Sängerin Marion Marché ist die stimmgewaltige Frontfrau dieser Reihe.

Der klassische Flohmarkt lädt gewöhnlich am ersten Samstag im Monat, zu den verkaufsoffenen Sonntagen im Ludwigshafener Stadtzentrum zweimal jährlich aber auch sonntags zum Bummel durch ein sehenswertes Sammelsurium ausschließlich gebrauchter Kostbarkeiten von Privatanbietern und gemeinnützigen Vereinen. Eine offene Bühne steht während dieses beliebten In- und Outdoor-Marktes als Forum für Kulturschaffende zur Verfügung.