Die Städtische Musikschule hat am Samstag, 30. und Sonntag, 31. Januar 2016, den 53. Regionalwettbewerb "Jugend musiziert" ausgerichtet.

Ergebnislisten liegen als Downloads vor

Die Ergebnisse des diesjährigen, 53. Regionalwettbewerbs "Jugend musiziert" in den Kategorien Solo, Gruppe und Begleitung können als PDF-Dateien angesehen und herunterladen werden.

Musikbegeisterte Kinder und Jugendliche aus der ganzen Vorderpfalz stellen sich bei diesem bundesweit größten Laienwettbewerb für den musikalischen Nachwuchs mit ihrem oft bereits sehr hervorragenden und bemerkenswerten instrumentalen Können der gleichaltrigen Konkurrenz, wobei die Besten einer jeden Altersgruppe anschließend weitergeleitet werden zum rheinland-pfälzischen Landeswettbewerb in Mainz und dann zum Bundeswettbewerb, der im Mai 2016 in Kassel ausgetragen wird.

Der diesjährige Wettbewerb 2016 findet in den Solowertungen Streichinstrumente, Akkordeon, Percussion, Mallets und Gesang (Pop) statt. Die Ensemblewertungen sind Duo: Klavier und ein Blasinstrument, Klavier-Kammermusik, Vokal-, Zupf- und Harfen-Ensemble, Alte Musik sowie Besondere Instrumente. Es werden rund 200 Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus Ludwigshafen, Speyer, Frankenthal, dem Rhein-Pfalz-Kreis und dem Kreis Bad Dürkheim erwartet.

Der Wettbewerb wird am Samstag und Sonntag jeweils ab 9 Uhr für ein interessiertes Publikum öffentlich in den Räumen der Städtischen Musikschule Ludwigshafen ausgetragen. Der Eintritt zu allen Wertungen ist frei.

Laienwettbewerb als Förderung

"Jugend musiziert" als Laienwettbewerb zur Förderung des musikalischen Nachwuchses zeigt zum Teil erstaunliche Spitzenleistungen bei den jungen Musikerinnen und Musikern - jüngeren Teilnehmern weiß die Teilnahme am Wettbewerb oftmals den Weg in eine Zukunft der Beschäftigung mit Musik zu eröffnen. Das Teilnahmealter liegt zwischen sechs bis 20 Jahren (in einigen Kategorien bis 27 Jahren).

Neben dem musikalischen Können auf ihrem Instrument verlangt die intensive Vorbereitung auf den Wettbewerb viel Ausdauer, Konzentration und in den Ensemblewertungen Teamgeist und aufeinander Hören ab - die jungen Musikerinnen und Musiker stellen sich mit ihren oftmals sehr beachtlichen musikalischen Leistungen nicht nur den fachkundigen Jurys und dem zahlreichen und interessierten Publikum, sondern natürlich der großen Konkurrenz gut vorbereiteter musikalischer Mitbewerberinnen und Mitbewerber gleichen Alters mit dem gleichen  Instrument - das erfordert Mut und Persönlichkeit.