Das Singen ist die wohl früheste und ursprünglichste Art musikalischer Betätigung. Schon ein Kind probiert seine Stimme aus, und wenn man es nicht zum richtigen Zeitpunkt fördert, klingen bei vielen Kindern und Jugendlichen diese stimmlichen Äußerungen langsam ab.

Dabei haben Wissenschaftler und Ärzte festgestellt, dass die Stimme nicht nur das menschliche Instrument ist, sondern sich auch bestimmend auf die geistige und seelische Entwicklung eines Kindes auswirken kann.

Um diese zu fördern, hat die Städtische Musikschule nun schon seit fast 20 Jahren Gesangsklassen und einen Kammerchor eingerichtet, der in der Metropolregion Rhein-Neckar zu einem Begriff geworden ist. Seit 1993 gehört der Gesangsunterricht auch in das Programm der Abteilung "Popularmusik".

Kinder können ab dem zehnten Lebensjahr mit der Gesangsausbildung beginnen, Erwachsene bis etwa 35 Jahre. Wer Interesse am Chorsingen hat, kann sich für den Schulchor in der Zentrale der Städtischen Musikschule, den Kinderchor "Ruchheimer Rasselbande" oder den Kammerchor für Erwachsene in der Goethe-Schule Nord anmelden.

Korrepetition

Ein weiteres Angebot der Städtischen Musikschule ist der Korrepetitionsunterricht, der einmal die Woche nach Vereinbarung mit den Schülerinnen und Schülern stattfindet. In diesem Unterricht wird der Schüler auf dem Klavier begleitet.

Unterrichtsform und Unterrichtszeit

Einmal wöchentlich 60 Minuten Kinderchor
Einmal wöchentlich 75 Minuten Kammerchor

Einzelunterricht:
Einmal wöchentlich 30 oder 45 Minuten

Ergänzungsfächer (Kinder- und Kammerchor):
Für Schüler, die Hauptfachunterricht an der Städtischen Musikschule erhalten, ist der Ergänzungsunterricht gebührenfrei. Für Schüler, die keinen Hauptfachunterricht an der Städtischen Musikschule erhalten kostet der Unterricht zusätzlich drei Euro pro Monat.

Hinweis

Das Fach Gesang wird auch innerhalb der Abteilung "Popularmusik" angeboten.