Die Medien-Erlebnis-Tage, oder kurz MeET, sind zwei besondere Wochen, in denen Kinder und Jugendliche Spannendes mit traditionellen und elektronischen Medien erleben können.

Die Veranstaltungsreihe MeEt bietet neben der Vermittlung klassischen Lesestoffs spannende Medienprojekte im digitalen Bereich, die die Kreativität und die Medienkompetenz fördern. Kinder und Jugendliche können dabei selbst zu Akteuren werden. Die Lesungen und Workshops finden sowohl in der Kinderbibliothek, in der Jugendbibliothek "Fre1raum" und im Ideenw3rk als auch in den Stadtteil-Bibliotheken statt. Der Eintritt zu allen Veranstaltungen ist frei, es wird jedoch um vorherige Anmeldung von Schulklassen und Gruppen in den jeweiligen Bibliotheken gebeten. Für Workshops wird ein Anmeldepfand von 5 Euro verlangt, das nach der Teilnahme erstattet wird.

MeET 2018 - 16. bis 28. April

Die 3. Medien-Erlebnis-Tage warten mit einem bunten Mix aus klassischen Lesungen mit Kinder- und Jugendbuchautoren sowie spannenden Medienprojekten im digitalen Bereich auf, die die Kreativität und die Medienkompetenz von Kindern und Jugendlichen fördern. Eingeladen sind u.a. der bekannte Schriftsteller Rainer Wekwerth, der seinen Jugendroman „Camp 21“ vorstellt, und die „Wissen macht Ah!“-Autorin Doris Mendlewitsch. Daneben präsentiert der Stimmenkünstler und Schauspieler Rainer Rudloff sein turbulentes Lesetheater „Superheld! – Super-Probleme?“, bei dem er aus den populären Kinderbüchern „Ängstman“ von Hartmut El Kurdi und „Antboy“ von Kenneth B. Anderson liest.

Starten werden die Medien-Erlebnis-Tage mit einer virtuellen Reise auf den Spuren von Jules Vernes Kapitän Nemo in die Tiefen der Meere. Das Projekt „Google Expeditions“, bei dem die Stadtbibliothek Kooperationspartnerin in der laufenden Pilotphase ist, schafft Grundschulkindern mittels einfacher VR-Brillen eine spannende virtuelle Lernumgebung, in der sie selbst zu Akteuren werden können. Gemeinsam mit Medien+Bildung.com bietet die Bibliothek zudem einen Kreativworkshop zur Kunstform Pixelart und eine multimediale Rallye durch die Räume der Zentralbibliothek an. Außerdem gibt es wieder ein Bilderbuchkino und einen Workshop zur Gestaltung eigener Comicstrips mit der „Comic life“-App.

Das vollständige Programm findet sich im Downloadbereich.