Das neue Leseförderprojekt der Stadtbibliothek Ludwigshafen für Schulklassen

Idee

Zwei Schulklassen der gleichen Jahrgangsstufe erhalten für ein Schulhalbjahr je eine Bücherkiste mit zehn Jugendbüchern. Beide Kisten enthalten die gleichen Bücher. Während des Schulhalbjahres setzen sich die Schülerinnen und Schüler mit den Büchern auseinander. Am Ende des Halbjahres findet das Klassenduell statt, bei dem die Kinder beziehungsweise Jugendlichen ihr Wissen über die Bücher unter Beweis stellen müssen.

Ablauf

Zu Beginn des Schulhalbjahres findet eine Eröffnungsveranstaltung mit einer Autorenlesung zur Einstimmung der Schulklassen auf das Duell statt. Das vorgestellte Buch befindet sich ebenfalls in der Bücherkiste, die die Klassen danach überreicht bekommen.

Dann lesen die Schülerinnen und Schüler die Bücher und wählen dabei ihre Wunschtitel aus. Sie bilden insgesamt zehn Expertengruppen pro Klasse, die sich mit bestimmten Titeln beschäftigen. Die Gruppen werden während der gesamten Lesephase von Klassenlehrerin oder -lehrer sowie vom Bibliotheksteam betreut und besuchen dazu die Bibliothek.

Bei der Abschlussveranstaltung, dem Duell, treten dann die Buchspezialistinnen und -spezialisten der beiden Klassen gegeneinander an. Dazu stellt ein Moderator zu jedem Buch mehrere Fragen, die möglichst schnell beantwortet werden müssen. Sieger des Duells ist die Klasse, die die meisten Fragen beantworten kann.

Seit 2013 wird das Klassenduell in unterschiedlichen Klassenstufen verschiedener Schularten erfolgreich durchgeführt und von der Bürgerstiftung, dem Förderkreis der Stadtbibliothek Ludwigshafen e.V. und der Stiftung der ehemaligen Stadtsparkasse Ludwighafen am Rhein gefördert.

2014 wurde das Projekt vom Bundesverband für Bildung, Wissenschaft und Forschung e.V. (BBWF) als hervorragendes und empfehlenswertes Konzept eingestuft und mit dem Gütesiegel des BBWF geehrt.