Im Schillerhaus werden Erstausgaben und Handschriften von Friedrich Schiller gezeigt.

Innenhof des Schillerhauses Oggersheim

Das heutige Schillerhaus Oggersheim  war seit dem 18. Jahrhundert unter dem Namen "Viehhof" eine Gaststätte mit Gästezimmern. Hier residierte auch der renommierte deutsche Dichter und Dramatiker Friedrich Schiller über einen Zeitraum von mehreren Wochen und schrieb die Erstfassung des "Fiesco". Im Schillerhaus werden Erstausgaben und Handschriften des Dichters gezeigt.

Besucherinnen und Besucher erfahren darüber hinaus etwas über die traditionsreiche Geschichte des Ortsteils sowie über das berühmte Frankenthaler Porzellan, welches die einstige kurpfälzische Residenz unter seiner Fürstin Elisabeth Auguste in Oggersheim belieferte. Von großer kunsthistorischer Bedeutung ist die prächtige Wallfahrtkirche, nur wenige Gehminuten vom Schillerhaus entfernt. Darüber hinaus organisiert der Heimatkundliche Arbeitskreis Oggersheim im Nebenraum des Museums regelmäßig Wechselausstellungen.

Der Eintritt ist frei.