"Helfende Hände" ist eine Aktion der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des BioPharma-Unternehmens AbbVie.

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des BioPharma-Unternehmens AbbVie engagieren sich regelmäßig in und für Ludwigshafen. Mit der Aktion "Helfende Hände" greifen sie Kindergärten, Schulen oder sozialen Einrichtungen unter die Arme und helfen vor Ort.

Als zweitgrößter Arbeitgeber von Ludwigshafen übernimmt AbbVie Verantwortung in der Region. Neben der Aktion "Helfende Hände" beteiligt sich der Standort auch an Projekten wie "Jugend denkt Zukunft" und dem "Girls' Day".

Einsatz in der Kita Wolfsgrube

Über 150 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus den Bereichen Produktion und Forschung und Entwicklung in Ludwigshafen beteiligten sich an der Aktion im September 2015. Gemeinsam waren sie an zwei Tagen am 15. und 22. September in der Kindertagesstätte Kinderhaus Wolfsgrube im Einsatz. 

Im Haus strichen sie Decken, Flure und Gruppenräume. Im Außengelände schliffen sie Hütten und Spielgeräte aus Holz ab, versetzten ein Fußballtor und stellten ein zweites neu auf. Hierfür gossen sie ebenso ein sicheres Fundament wie für die neue Hängematte. Auch die Außenfassade erstrahlt jetzt im neuen Glanz. Und durch ein neues Insektenhotel fühlen sich zukünftig nicht nur die Kinder, sondern auch Bienen wohl. Das notwendige Material für die Arbeiten stellte AbbVie zur Verfügung und sponsert an den Aktionstagen Ausflüge für die Kinder.

Einsatz auf der Jugendfarm Pfingstweide

Ein weiteres Projekte war zum Beispiel die Jugendfarm Pfingstweide im Jahr 2013. In der städtischen Einrichtung strichen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter unter anderem Baucontainer und die Spielräumlichkeiten, pflanzten Bäume und Sträucher, bauten ein neues Gartenhäuschen und verschönerten den Abenteuerspielplatz auf der Sandspielfläche. Zudem sanierten sie das ehemalige Versorgungsschiff, das auch für Kindergeburtstage und andere Veranstaltungen zur Verfügung steht.