Der Flächennutzungsplan, also der vorbereitende Bauleitplan, definiert die groben Rahmenbedingungen für die vorgesehene Siedlungsentwicklung Ludwigshafens.

Den Teilflächen des Stadtgebietes wird eine städtebaulich sinnvolle Nutzungsart, zum Beispiel Wohnen, Gewerbe, Grünfläche, zugewiesen.

Der Flächennutzungsplan wird für das gesamte Stadtgebiet aufgestellt und zielt auf einen mittelfristigen Zeithorizont von etwa zehn bis 15 Jahren ab. Der derzeit gültige Flächennutzungsplan wurde 1999 aufgestellt. Sofern zwischenzeitlich die Notwendigkeit zur Anpassung an aktuelle Entwicklungen besteht, wird für den entsprechenden Teilbereich ein Änderungsverfahren durchgeführt.

Für die raumwirksamen Entscheidungen der Stadt, etwa bei der Aufstellung von Bebauungsplänen, sind die Vorgaben des Flächennutzungsplans zu beachten. Er trifft aber keine Aussagen für einzelne Grundstücke und schafft somit kein Baurecht.