Zuständig für die öffentliche Wasserversorgung in Ludwigshafen sind die Technischen Werke Ludwigshafen.

Wasserschutzgebiete werden vorbeugend ausgewiesen, um die Grundwasserqualität zu schützen.

Zwei Wasserwerke auf der Parkinsel und in Maudach/Oggersheim versorgen die Region Ludwigshafen aus zahlreichen Tiefbrunnen mit Trinkwasser. Ein drittes Wasserwerk in Ruchheim steht zur Notversorgung zur Verfügung.

Ursprünglich war das Wasserwerk Parkinsel mit Flachbrunnen von zwölf bis 25 Meter Tiefe ausgestattet. Diese wurden jedoch nach und nach aufgegeben und durch tiefere Brunnen ersetzt. Der tiefste reicht 420 Meter in den Untergrund.

Eine von mehreren vorbeugenden Maßnahmen zum Schutz der Grundwasserqualität ist das Ausweisen von Wasserschutzgebieten. In Ludwigshafen wurden insgesamt drei Wasserschutzgebiete festgesetzt: Parkinsel (Wasserwerk I), Maudach/Oggersheim (Wasserwerk II) und Ruchheim (Wasserwerk III).

Einer der Tiefwasserbrunnen im Stadtgebiet.

Rund 400 Messstellen überwachen und sichern die Qualität des Grundwassers. Das Ludwigshafener Trinkwasser erfüllt alle Grenzwerte der Trinkwasserverordnung und zählt zu den besten Trinkwässern in Deutschland.