Der Brüsseler Ring wird vom 23. Mai 2016 bis Juni 2017 auf einer Länge von circa 700 Metern in acht Bauabschnitten von der Prager Straße bis zur Straße am Kanal grundhaft erneuert und die vier bestehenden Bushaltestellen behindertengerecht ausgebaut.

Der Ausbau der insgesamt acht Bauabschnitte erfolgt jeweils halbseitig. Hierfür wird eine Einbahnstraße eingerichtet, die aus Richtung der Straße am Kanal in Richtung Prager Straße führt. Der Linienbusverkehr wird über die Budapester Straße umgeleitet. Innerhalb der Umleitungsstrecke werden für jede Fahrtrichtung provisorische Haltestellen eingerichtet.

Generell ist während der gesamten Bauzeit mit Behinderungen zu rechnen, da die Verkehrsflächen zum Teil verengt oder zeitweise ganz gesperrt werden. Eine gesicherte Fußgängerführung bleibt gewährleistet. Die Andienung von Geschäften innerhalb der Baustelle sowie das Befahren der Zu- und Einfahrten sind während der Bauzeit möglich, wenn auch gegebenenfalls eingeschränkt.