Beim Wirtschaftsbetrieb Ludwigshafen (WBL) – Eigenbetrieb der Stadt Ludwigshafen am Rhein – ist im Bereich Grünflächen und Friedhöfe zum 1. Oktober 2018 die Stelle der

Abteilungsleitung Friedhöfe
(Entgeltgruppe E 12 TVöD)

gem. § 31 TVöD befristet auf die Dauer von zwei Jahren zu besetzen. Bei Bewährung ist eine unbefristete Weiterbeschäftigung möglich. Das Aufgabengebiet kann auch von Teilzeitkräften wahrgenommen werden.

Aufgabengebiet

  • Führung und Leitung der Abteilung Friedhöfe (Verwaltung und Betrieb); Personalführung und technische-wirtschaftliche Steuerung/Leitung

    • Anleitung der Mitarbeiter/innen bei schwierigen Aufgabenstellungen
    • Fach- und Dienstaufsicht sowie Organisation der Abteilung
    • Organisation der Arbeitsabläufe innerhalb der Friedhofsverwaltung
    • Eigenverantwortliches Erkennen und Erarbeiten von Lösungsansätzen in richtungsweisenden Grundsatzfragen für die Friedhöfe
    • Durchführung eines Flächenmanagements
    • Eigenverantwortliche Ausübung der Eigentümerfunktion und Verantwortung zur Einhaltung der Verkehrssicherungspflicht
    • Verantwortung für die Bewirtschaftung und den Werterhalt des Anlagevermögens

  • Ingenieurleistungen im Bereich Friedhöfe entsprechend HOAI sowie Planungen
  • Leitung des Krematoriums

Anforderungen

  • Abgeschlossenes Studium (Bachelor oder Diplom)

    • der Fachrichtung Landespflege oder
    • der Fachrichtung Landschaftsarchitektur oder
    • der Fachrichtung Garten und Landschaftsbau im Studiengang Gartenbauwissenschaften oder Landschaftsbau

  • Mehrjährige Führungserfahrung erforderlich
  • Berufserfahrung im Friedhofssektor von Vorteil
  • Führerschein Klasse B, verbunden mit der Bereitschaft, den eigenen PKW zu dienstlichen Zwecken gegen KFZ-Entschädigung zu benutzen
  • Sehr gute EDV-Kenntnisse
  • Fundierte Kenntnisse der für den umfassenden Aufgabenbereich einschlägigen gesetzlichen Grundlagen und Verordnungen sowie die Bereitschaft sich in rechtliche Aufgabenstellungen einzuarbeiten
  • Pietätvoller Umgang mit Menschen und Einrichtungen
  • Ein besonders hohes Maß an Verantwortungsbewusstsein, Seriosität, Professionalität und Sensibilität
  • Situatives Einfühlungsvermögen und gleichzeitig Durchsetzungsvermögen sowie gute betriebswirtschaftliche Kenntnisse vor allem im Bereich der Kosten- und Leistungsrechnung und betriebswirtschaftliches Denken
  • Organisationstalent, Flexibilität und Entscheidungsfähigkeit in brisanten und eiligen Situationen
  • Technisches Verständnis insbesondere im Bereich der Verfahrenstechnik
  • Bereitschaft, Dienst auch außerhalb der festen Arbeitszeit zu verrichten
  • Kompetentes, freundliches Auftreten, Geschick im Umgang mit Menschen
  • Hohes Maß an Teamfähigkeit

Bitte richten Sie Ihre Bewerbung mit den üblichen Bewerbungsunterlagen (Lebenslauf und Zeugniskopien) unter Angabe der Kennziffer 4-2.02.2018 bis spätestens 28. Februar 2018 an den

Wirtschaftsbetrieb Ludwigshafen (WBL)
Personalverwaltung
Postfach 21 12 25
67012 Ludwigshafen
(wbl@ludwigshafen.de)

Bei gleicher Qualifikation (Eignung, Befähigung und fachliche Leistung) werden schwerbehinderte Menschen bevorzugt ebenso Frauen, nachdem eine Unterrepräsentanz im Sinne des Landesgleichstellungsgesetzes vorliegt.

Die Bewerbungsunterlagen werden nicht zurückgesandt. Daher bitten wir um Zusendung von Kopien. Bitte verwenden Sie auch keine Mappen. Nach Abschluss des Auswahlverfahrens werden die Unterlagen nach den Bestimmungen des Datenschutzes vernichtet.

Wir freuen uns über Ihr Interesse. Ihr Zentrales Personalwesen des Wirtschaftsbetriebes Ludwigshafen.

Alle Stellenauschreibungen im Überblick