Mit Buchsbaumzünsler befallene Pflanzen entsorgen

Die Meldungen über den Buchsbaumbefall im Ludwigshafener Stadtgebiet häufen sich. Die grünen schwarzgepunkteten Raupen des Schmetterlings fressen Blätter und Rinde des Buchs. Wenn der Buchs nicht mehr zu retten ist, sollte beim Entfernen der Pflanze darauf geachtet werden, dass nicht noch weitere Büsche angesteckt werden.

Der Wirtschaftsbetrieb Ludwigshafen (WBL) rät kleine Mengen an Buchsschnitt über die Bio- oder über die Restabfalltonne zu entsorgen. Größere Mengen des befallenen Buchsschnitts können in gut verschlossenen Säcken auf den Wertstoffhöfen abgegeben werden. Bei der Anlieferung sollten die Mitarbeiter auf das befallene Material hingewiesen werden, damit die Säcke fachgerecht entsorgt werden können. Dadurch wird die weitere Verbreitung des Buchsbaumzünslers verhindert.

Der Entsorgungsbetrieb bittet darum, keine Säcke bei der  Biotonnenleerung dazuzustellen, da diese aus technischen Gründen nicht mitgenommen werden können. Von einer Kompostierung im Garten wird abgeraten. da der Zünsler weitere Eier ablegen würde.

Für Rückfragen steht die Abfallberatung unter der Telefonnummer 0621 504-3455 zur Verfügung.