Konzernabschluss 2015 vorgestellt – Stadtrat nimmt ersten Gesamtabschluss der Stadt Ludwigshafen zur Kenntnis – Konzern schreibt schwarze Null im Rechnungsjahr 2015

Die Stadt Ludwigshafen hat erstmals für das Wirtschaftsjahr 2015 einen Gesamtabschluss erstellt, in den die Ergebnisse der insgesamt 16 Tochterorganisationen nebst zugehörigen Enkeltochtergesellschaften einbezogen wurden. Dieser wurde von der städtischen Revision mit dem Ergebnis geprüft, dass der Gesamtabschluss ein den tatsächlichen Verhältnissen entsprechendes Bild der Vermögens-, Finanz- und Ertragslage vermittelt.

Das Gesamtjahreskonzernergebnis beträgt plus 6,2 Millionen Euro. Durch die Einbeziehung der Überschüsse der Tochtergesellschaften konnte damit in 2015 der Jahresfehlbetrag im Kernhaushalt in Höhe von minus 10,9 Millionen Euro ausgeglichen werden.

"Ich freue mich sehr, dass es uns im Konzern Stadt Ludwigshafen gelungen ist, 2015 eine schwarze Null zu erwirtschaften", sagte Beigeordneter und Kämmerer Dieter Feid am Montag, 13. Februar 2017, wies aber gleichzeitig mit Nachdruck darauf hin, dass dies kein Grund zur Entwarnung ist.
"So schaffte die Stadt Ludwigshafen trotz guter konjunktureller Rahmenbedingungen, konsequenten eigenen Konsolidierungsanstrengungen und eines historisch niedrigen Zinsniveaus auch 2015 im Kernhaushalt aufgrund unserer gewaltigen, weitestgehend fremdbestimmten strukturellen Unterfinanzierung in den Bereichen Jugend und Soziales weiterhin keinen Haushaltsausgleich. Außerdem müssen wir mit Blick auf die Haushaltspläne der Stadt damit rechnen, dass das Gesamtergebnis des Konzerns Stadt voraussichtlich bereits ab 2016 im zweistelligen Millionenbereich negativ ausfallen wird.

Unsere Tochtergesellschaften werden voraussichtlich in Summe lediglich einen positiven Deckungsbeitrag zu den erwarteten steigenden Defiziten des Kernhaushaltes beitragen können", sagte Feid angesichts der prognostizierten Entwicklungen und großen Herausforderungen, vor denen die Stadt Ludwigshafen steht.

Weitere wesentliche Eckdaten des Gesamtabschlusses 2015 sind:

Bei einer Bilanzsumme von rund 3,6 Milliarden Euro beträgt das bilanzielle Eigenkapital zum 31. Dezember 2015 639 Millionen Euro.

Gesamterträgen von 1,321 Milliarden Euro stehen Gesamtaufwendungen in Höhe von 1,315 Milliarden Euro gegenüber.

Die Gesamtverbindlichkeiten belaufen sich auf rund 1,8 Milliarden Euro. Dies entspricht einer Pro-Kopf-Verschuldung je Einwohnerin und Einwohner in Höhe von 10.967 Euro.

Weitere Kennzahlen, Daten, Prognosen und Entwicklungen können der Kurzpräsentation zum Stadtrat am 13. Februar 2017 oder der ausführlicheren Präsentation des Gesamtabschlusses im Rechnungsprüfungsausschuss vom 1. Februar 2017 unter dem Link www.ludwigshafen.de/buergernah/rathaus/haushalt/gesamtabschluss-2015/ entnommen werden.