"Rost und Mee(h)r" – Ausstellung mit Bildern von Ursula Schwind im Quartierbüro

In der Reihe "Kunst im Quartier" zeigt das Soziale Stadt Büro Oggersheim West in der Comeniussraße 10 eine Ausstellung mit Bildern von Ursula Schwind. Die Vernissage ist am Freitag, 9. Februar 2018, um 18 Uhr. Die in Ludwigshafen geborene Künstlerin Ursula Schwind liebt kräftige Farben. Dabei beschränkt sie sich nicht nur auf Acrylfarben, sondern nutzt verschiedene Materialien und Techniken, um, wie sie es beschreibt, Leidenschaft, Einfühlsamkeit und Liebe zum Detail zum Ausdruck zu bringen. Auszuprobieren und zu experimentieren ist einer ihrer künstlerischen Grundsätze.

In der Ausstellung werden vor allem Werke gezeigt, die mit rot-braunen und meerblauen Nuancen spielen. "Rost und Mee(hr)" nennt sie diese Schaffensphase, die überwiegend figürlich ist und weniger abstrakte Motive bietet.

Ursula Schwind hat unter anderem bei dem Oggersheimer Künstler Edgar Landherr gelernt und beteiligt sich an Gruppenausstellungen, unter anderem am Kunstmarkt Ludwigshafen. Sie hat aber auch zahlreiche Einzelausstellungen bestritten, zum Beispiel im Schillerhaus Ludwigshafen-Oggersheim. Zu besichtigen sind ihre Werke bis zum 30. März 2017 werktags von 10 bis 16 Uhr sowie nach telefonischer Vereinbarung im Quartiersbüro unter der Nummer 0621 6719794.