Bürgerforum zu Hochstraßen am 17. April im Pfalzbau

Die Sanierung der "Pilzhochstraße", ein rund 500 Meter langes Teilstück der Hochstraße Süd zwischen der Konrad-Adenauer-Brücke und der Bürgermeister-Hoffmann-Straße, stellt die Stadt Ludwigshafen vor eine technische Herausforderung. Grund dafür: Vor allem der Lkw-Verkehr und dessen Zunahme hat das 1959 errichtete Bauwerk massiv beschädigt. Der Brückenabschnitt selbst ist in seiner Konstruktion deutschlandweit einmalig und erfordert deshalb aufwändige Kontrollverfahren und eine individuelle Sanierungsplanung. Diese muss eng mit der Planung zum Abriss der Hochstraße Nord und dem Bau der Stadtstraße vertaktet werden. Ziel der Stadt Ludwigshafen ist es, die Sicherheit der Bauwerke sowie die verkehrliche Leistungsfähigkeit ihrer Hauptverkehrsadern zu gewährleisten. Dafür wurden Lösungsvorschläge erarbeitet.

Bei einem Bürgerforum am Dienstag, 17. April 2018, 18.30 Uhr, im Pfalzbau informieren Oberbürgermeisterin Jutta Steinruck, Baudezernent Klaus Dillinger, Kämmerer Dieter Feid sowie die  Fachingenieure und Chefplaner über das Schadensbild an der Hochstraße Süd, Lösungsmöglichkeiten sowie Auswirkungen auf die Planungen für die Hochstraße Nord und die Stadtstraße. Bürgerinnen und Bürger sind herzlich willkommen und haben die Möglichkeit, Fragen zu den Planungen und Arbeiten an den Hochstraßen zu stellen und sich selbst ein Bild zu machen.

Einlass für das Bürgerforum im Pfalzbau ist um 18 Uhr. Das Bürgerforum wird auch live im Internet übertragen. Weitere Informationen gibt es auch auf www.ludwigshafen.de.