15.07.2017

LJO Sommerkonzert in Ludwigshafen

In seiner diesjährigen Sommer-Arbeitsphase spielt das Landesjugendorchester Rheinland Pfalz unter dem Dirigat des Generalmusikdirektors des Pfalztheaters Kaiserslautern Uwe Sandner Werke von Prokofjew, Weber und Schostakowitsch. Das Konzert findet am am 15. Juli um 19.30 Uhr in der Philharmonie Ludwigshafen statt.

Das Landesjugendorchester Rheinland-Pfalz (LJO) gehört seit vielen Jahren zu den jungen Spitzenorchestern Deutschlands. Nach intensiven Proben während der zweiwöchigen Sommer-Arbeitsphase in der Landesmusikakademie Rheinland-Pfalz freut sich das Orchester auf neue Spielorte.

In der ersten Konzerthälfte stehen Sergej Prokofjews Symphonie Nr. 1 D-Dur op. 25 "Symphonie classique" und Carl Maria von Webers Konzert für Fagott und Orchester F-Dur op. 75 auf dem Programm. Als Solist konnte der junge Rheinland-Pfälzer Theo Plath gewonnen werden, der als erster Preisträger des renommierten Aeolus Wettbewerbs sowie des Deutschen Musikwettbewerbs mit Orchestern wie den Bergischen Symphonikern, der Deutschen Staatsphilharmonie Rheinland-Pfalz sowie den Düsseldorfer und Nürnberger Symphonikern konzertierte.

Im zweiten Teil des Konzerts spielt das junge Nachwuchsorchester Dmitri Schostakowitschs Symphonie Nr. 10 e-Moll op. 93, die erste Symphonie, mit der Schostakowitsch nach seiner ideologischen Ächtung im Jahr 1948, die erst der Tod Stalins 1953 beendete, an die Öffentlichkeit ging. Der Komponist reflektiert damit schonungslos die Schrecken der Stalin-Ära. Speziell der zweite Satz ist als Porträt des Diktators konzipiert.

Tickets gibt es zu 18 Euro (ermäßigt ab 7 Euro) online unter www.reservix.de, telefonisch unter 01806 – 700 733 (0,20 Euro pauschal aus dem deutschen Festnetz; aus dem Mobilfunknetz 0,60 Euro) und an allen Reservix-Vorverkaufsstellen.

Ort: Deutsche Staatsphilharmonie Rheinland-Pfalz

Datum: / 19:30 bis 22:30 Uhr