11.12.2017

Der kleine Muck

Die Welt ist in Aufruhr. Völker wandern. Was sie scheidet, was sie eint, das sind auch ihre Märchen. In ihren Motiven berühren sich Orient und Okzident. Die berühmte Geschichte vom kleinen Muck, eine Erzählung aus dem Morgenland, ist nicht etwa ein altes Volksmärchen, sondern stammt aus der Feder des nicht einmal 25-jährigen Wilhelm Hauff, den die Geschichten aus tausendundeiner Nacht begeisterten.

Der kleine Muck ist ein Flüchtling, aus dem Vaterhaus vertrieben von der eigenen Verwandtschaft. Ein Junge mit einem „zu großen Kopf“, dem sein Vater nicht zutraute, in der Welt zu bestehen und dem er deshalb auch nichts beibrachte. Nun ist der Vater tot, und der kleine Muck zieht in die Wüste und hält jede Glasscherbe für einen Diamanten…

Wie soll so einer durchkommen? Wie soll der erwachsen werden? Wo kann er das Glück finden, das er nie kennengelernt hat? Die Puppenspieler Karin Herrmann, Ivana Sajevic und Christian Sengewald führen den kleinen Muck im Gastspiel des Puppentheaters Halle durch die Welt – auf der Suche nach Antworten.

 

Foto: © Falk Wenzel

Ort: Theater im Pfalzbau

Datum: / 16:00 bis 16:45 Uhr