15.06.2018

Sommerakademie der GAG

Am Freitag, den 15. Juni 2018, findet ab 10 Uhr im Wilhelm-Hack-Museum die Vorstellung der Arbeitsergebnisse statt. Mit dabei sind der Vorstand der GAG Wolfgang van Vliet und die Schirmherrin der Sommerakademie Architektur Oberbürgermeisterin Jutta Steinruck. Alle Interessierten sind hierzu herzlich eingeladen.

Mitte Juni 2018 startet die 7. Sommerakademie Architektur der GAG Ludwigshafen. Etwa 60 Studierende von drei Hochschulen entwickeln zwischen dem 12. und 15. Juni ein Planungskonzept für mehrere städtische Blöcke im Bereich von Theaterplatz, Berliner Platz und Hochstraße Süd. Wie immer bei der Sommerakademie Architektur sind Phantasie und Kreativität gefragt. Denn es geht darum, städtebauliche Visionen für Ludwigshafen zu entwickeln – und zwar losgelöst von den vielen Einschränkungen, mit denen Architekten und Stadtplaner sich normalerweise auseinanderzusetzen haben.

Städtische Blöcke sind die Bausteine von Innenstädten. Welche Spielräume gibt es, ihre Gestaltung zu verändern, damit Bewohner und Nutzer sich gut fühlen? Wie lassen sich städtische Blöcke zu sinnvollen und lebenswerten Strukturen verbinden, um den Menschen vielfältige Angebote für ihren Aufenthalt zu bieten? Welche Anbindungen an Plätze und andere Freiräume sind denkbar?
Studierende der Hochschulen Heidelberg, Kaiserslautern und Mainz und ihre Dozenten haben den Mut, in nur drei Tagen erste Ansätze für Antworten auf diese Fragen zu entwickeln. Denk- und Erlebnisimpulse bekommen sie vom Fachbereich Sozialwesen der Hochschule Ludwigshafen: Eine Gruppe von Studierenden hat bei einer performativen Recherche Ideen für die Sinne und Wahrnehmung stimulierende Annährung an Räume gesammelt.

Ort: Wilhelm-Hack-Museum

Datum: / 10:00 bis 13:00 Uhr