17.10.2018 bis 21.10.2018

Nach Athen!

Griechenland, Wiege der Demokratie und der westlichen Kultur (insbesondere des Theaters), ist durch seine geopolitische Lage an der Schnittstelle zu Asien, dem Nahen Osten und Europa von größter aktueller Bedeutung. Hier bündeln sich wie in einem Brennglas die Widersprüche der gegenwärtigen Welt und prallen in extremer Weise aufeinander. Die Hauptstadt Athen, in der geschätzt die Hälfte der Griechen leben, ist eine Stadt der Brüche und Kontraste: Pulsierend und tempogeladen, aber gleichzeitig wie gelähmt. Eine Stadt, in der antike Ausgrabungsstätten und kühne moderne Architektur auf Armut, Leerstand, bröckelnde Fassaden und Industriebrachen treffen und interkulturelle Vielschichtigkeit an jeder Ecke intensiv greifbar wird. Das Internationale Festival NACH ATHEN! an den Pfalzbau Bühnen Ludwigshafen lenkt den Blick auf ein Land im Umbruch. Es zeigt den kreativen Umgang von Künstler*innen mit prekären Produktionsbedingungen und großen Zukunftsfragen, die sich perspektivisch für ganz Europa stellen. NACH ATHEN! greift die Diskurse auf, die sich durch die Präsenz Griechenlands bei der Documenta 14 entwickelt haben. Unser Festival denkt über die Demokratie als Grundwert der westlichen Welt nach und über die Herausforderungen, denen sich demokratische Staatsformen gegenwärtig stellen müssen. Es ist ein Bekenntnis zur kulturellen Vielfalt und Solidarität.

Ort: Theater im Pfalzbau

Datum: bis 21.10.2018