Für die Realisierung von einfachen bis umfangreichen Vorhaben ist die W.E.G. der richtige Ansprechpartner. Fallbezogen und bedarfsweise unterstützt und koordiniert die W.E.G. Abstimmungs- und Entscheidungsprozesse zwischen den Unternehmen, Architekten und Genehmigungsbehörden. Im Zusammenspiel mit vielen Partnern ist die W.E.G. in der Lage, individuelle und lokale Lösungen zu entwickeln und zu vermitteln.

Aktuelle Investitionen

Umgestaltung Rhein-Galerie Ludwigshafen

ECE und Union Investmet stellen die Rhein-Galerie Ludwigshafen neu für die Zukunft auf und investieren mehr als 10 Millionen Euro. Dabei werden wesentliche Teile der Rhein-Galerie neu gestaltet, optimiert und um zusätzliche Serviceangebote erweitert.  Im Fokus stehen Food Court und Außenterrasse, aber auch  die Außenfassade mit höherer Wiedererkennbarkeit und Fernwirkung. Auch das direkte Umfeld des Center an der Rheinuferpromenade soll aufgewertet und stärker aktiviert werden. In enger Abstimmung mit der Stadt Ludwigshafen sind mehrere neue Gastronomie-Pavillons geplant. Zusammen mit dem ebenfalls am Platz der Deutschen Einheit im Bau befindlichen Hotel und den geplanten Schiffsanlagern am Rhein soll ein attraktiver "Shopping-Hafen" entstehen. Die verschiedenen Maßnahmen werden stufenweise umgesetzt. Bis Frühjahr 2020 soll das gesamte Projekt abgeschlossen sein.

Hallenbad Nord wird zur Heimat innovativer Start-ups

Das Hallenbad Nord wurde aufgrund seiner herausragenden 50er-Jahre-Architektur im Jahr 2009 unter Denkmalschutz gestellt. Bereits 2001 war das Bad geschlossen worden, da es keinen modernen Badebetrieb mehr ermöglichte. Ziel der W.E.G. war es nun, das Gebäude einer neuen Nutzung zuzuführen, die mit dem Erhalt des Kulturdenkmals vereinbar ist - kein einfaches Unterfangen bei einer solchen Spezialimmobilie. Doch es gelang in zwei Schritten: 2013 konnte die große Schwimmhalle an die GML verkauft werden, die das Becken zur Löschwasserbevorratung für das nahe gelegene Müllheizkraftwerk nutzt. Im Dezember 2016 dann erwarben die TWL die Restimmobilie. Die TWL planen in den ausgefallenen Räumlichkeiten ein Existenzgründungszentrum. Unter dem Titel "Freischwimmer" sollen hier künftig innovative Geschäftsideen verfolgt und aufgebaut werden, wobei die TWL die Gründer mit fachlichem Knowhow unterstützt. Die beiden neuen Eigentümer, GML und TWL, haben sich bereitwillig dazu verpflichtet, das Gebäude für die Öffentlichkeit zugänglich zu machen.

Freischwimmer

Einkaufszentrum Rheingönheim revitalisiert

Am Standort "Im Sandloch" in Luwigshafen-Rheingönheim standen lange Jahre die alten Gebäude des in die Jahre gekommenen Einkaufszentrums leer. Der Sandhausener NWO GmbH nahm sich dem Gelände an. Nach Teilabriss und Altlastensanierung konnten die Firmen Rewe, Görtz, Siemes Schuhcenter, Kik, dm, Futterhaus und Fit Base im neuen Einkaufszentrum Rheingönheim angesiedelt werden. Mit der Eröffnung im Frühjahr 2016 entstand ein attraktiver Mix, der die Vor-Ort-Versorgung der Bevölkerung deutlich verbessert. Die W.E.G. stand bei allen Planungsschritten beratend zur Seite. 

Europahotel erweitert!

Für einen längeren Aufenthalt stehen ab sofort 22 Business Apartments mit Küchenzeile und Balkon im Europa Hotel zur Verfügung. Das neue Objekt in der "Paulaner Passage" ergänzt damit das Stammhaus in der Ludwigstraße. Die Investition ist für den Hotel- und Gastronomiestandort Ludwigshafen von großer Bedeutung und wurde im Rahmen des Stadtumbaus von der W.E.G. begleitet.

Europa Hotel

B&B Hotel, an der Bahnhofstraße, hat seit September 2016 eröffnet

Am Standort des ehemaligen Hotels Viktoria in der Bahnhofstraße empfängt seit dem 06. September 2016 das neu errichtete B&B Hotel seine Gäste. Das Hotel Viktoria wurde 2014 an B&B HOTELS verkauft. Nach dem Rückbau der alten Bausubstanz, der im Sommer 2015 begann, entstand nach knapp einem Jahr Bauzeit an der gleichen Stelle ein fünfgeschossiger Hotelneubau mit etwa 100 Zimmern.

B&B Hotel

Ehemaliges Kaufhofgebäude wird umgebaut

Nachdem die Pro Concept AG aus Mannheim Ende 2014 das seit Mai 2010 leerstehende Kaufhofgebäude in der Bismarckstraße erworben hatte, entwickelten die Eigentümer und die Technischen Werken mit Unterstützung der W.E.G. ein Revitalisierungskonzept für die Immobilie. Die TWL werden für rund 350 Mitarbeiter die oberen Geschosse als Büroflächen anmieten, im Erdgeschoss plant der Eigentümer eine Einzelhandelsnutzung. Die Fertigstellung ist für Frühjahr 2019 geplant.