Die auf Stadt- und Regionalentwicklung und für Marketing im öffentlichen Sektor spezialisierte CIMA GmbH aus Köln und die GIU Gesellschaft für Innovation und Unternehmensförderung mbH aus Saarbrücken werden gemeinsam das Innenstadtmanagement für Ludwigshafen übernehmen.

Mit einer gezielt die einzelnen Immobilien in den Fokus nehmenden Strategie erhofft sich die Stadt neue Impulse für die Ludwigshafener Innenstadt. Die Unternehmen hatten sich um das aus Mitteln des Europäischen Fonds für Regionale Entwicklung EFRE-im Rahmen des rheinland-pfälzischen Programms "Wachstum durch Innovation" geförderte Vorhaben für die Entwicklung der Ludwigshafener Innenstadt beworben.

Neue Impulse für Erdgeschosslagen

Stadtverwaltung, LUKOM Ludwigshafener Kongress- und Marketing-Gesellschaft sowie die WirtschaftsEntwicklungsGesellschaft (W.E.G.) begleiten mit unterschiedlichen Ansätzen den Wandlungsprozess der City. Förderprogramme für Einzelhändler und Mittelständler, die Sanierung von Gebäuden im Zuge der Städtebauförderung, das Management von Veranstaltungen und die Neugestaltung von Plätzen und Straßen stehen exemplarisch für diese Veränderung. Sie ist eingebettet in eine Strategie, die der Stadtrat auf der Basis des Innenstadtkonzeptes der Forschungs- und Informations- Gesellschaft für Fach- und Rechtsfragen der Raum- und Umweltplanung mbH (FIRU), Kaiserslautern, im Jahr 2006  beschlossen hatte.

Mit diesem Massnahmepaket konnten einige neue Nutzungen etabliert werden und vor allem private Investitionen in die Gebäudesubstanz initiiert werden. Deutlich sichtbar ist aber, dass es verstärkter Anstrengungen bedarf, insbesondere die Erdgeschosslagen neu zu nutzen. Deshalb hat die Stadtverwaltung unter dem Stichwort "Innenstadtmanagement" eine Beratungsleistung ausgeschrieben, deren erstes Ziel es sein soll, dort neue Impulse zu setzen.

Konzept überzeugte Kommission

Neun Büros wurden aufgefordert, Angebote abzugeben. Das von CIMA und GIU vorgelegte Konzept überzeugte die aus Experten des Bereichs Stadtentwicklung der Stadtverwaltung, der W.E.G und der LUKOM bestehende Kommission. Ausgehend von einer sorgfältigen Bestandsaufnahme der Erdgeschosslagen wird das aus sechs Personen bestehende Team Einzelgespräche mit den Gebäudeeigentümern führen und mit einem Lage-Check und einem Gebäude-Check gezielt auf die jeweilige Immobilie bezogen Möglichkeiten aufzeigen. Auf dieser Basis kann dann zielgerichtet eine Akquise für neue Nutzungen beginnen. Das Innenstadtmanagement ist organisatorisch bei der W.E.G. angesiedelt.

Die Federführung für die Akquisition der Fördermittel lag beim Bereich Stadtentwicklung der Stadtverwaltung.

Durchführung

Die auf Stadt- und Regionalentwicklung und für Marketing im öffentlichen Sektor spezialisierte CIMA GmbH aus Köln und die GIU Gesellschaft für Innovation und Unternehmensförderung mbH aus Saarbrücken werden gemeinsam das Innenstadtmanagement für Ludwigshafen übernehmen.

Unterstützung

Unterstützt mit Mitteln zur Regionalen Förderung (EFRE)

Dieses Projekt wird gefördert aus dem Europäischen Fonds für Regionale Entwicklung EFRE im Rahmen des rheinland-pfälzischen Programms. "Wachtum durch Innovation"