Für Umzüge, Bauarbeiten oder besondere Veranstaltungen bietet der Wirtschaftsbetrieb eine breite Palette an Schildern und Absperrungen.

Für das Aufstellen von Beschilderungs- und Absperrmaßnahmen wird eine Genehmigung durch den Bereich Straßenverkehr, Achtmorgenstraße 9, benötigt. Dort wird auch ein Absperrplan erstellt.

Mit der Genehmigung, dem Absperrplan und einem gültigen Ausweisdokument können die benötigten Materialien dann am Kaiserwörthdamm 3/3a gemietet werden. Die Mietkosten ergeben sich dann aus den jeweiligen Einzelpreisen. Lieferung und Abholung der benötigten Materialien kann gerne auch erfolgen und wird nach tatsächlichem Aufwand verrechnet.

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter klären gerne noch offene Fragen und geben Hilfestellungen.

Beispielrechnung

Das folgende Beispiel soll eine Orientierung für den häufigen Fall der Einrichtung einer Halteverbotszone darstellen. Je nach Genehmigung und Absperrplan können die Kosten aufgrund der benötigten Materialien abweichen. Dabei wird die Abholung und das Zurückbringen der Schilder, sowie die Mietdauer von einer Woche zugrunde gelegt.

Einrichten einer Halteverbotszone

  • Bearbeitungsgebühr
    15,00 Euro
  • viermal Verkehrszeichen
    11,00 Euro
  • zweimal Schaftrohr mit Klemmschwelle
    5,00 Euro
  • sechsmal Fußplatte
    5,40 Euro
  • Gesamtpreis
    36,40 Euro