Anmeldung von ausländischen Staatsangehörigen

Bei dem Bezug einer Wohnung erfolgt die nach den Bestimmungen des Bundesmeldegesetzes vorgeschriebene Anmeldung grundsätzlich in den Bürgerbüros der Abteilung Bürgerbüros und Sozialversicherung.

Ausnahmen:

In den nachfolgend aufgeführten Fällen hat die Anmeldung des Einziehens in eine Hauptwohnung bei Drittstaatsangehörigen (Staatsangehörige aus Nicht-EU-Ländern) ausschließlich durch die Abteilung Aufenthaltsrecht (Ausländerbehörde) zu erfolgen:

  • Zuzug aus dem Ausland ohne gültiges Visum
  • Zuzug aus dem Ausland ohne gültigen Aufenthaltstitel
  • Zuzug mit Aufenthaltserlaubnis oder Niederlassungserlaubnis mit einer Wohnsitzauflage für ein anderes Bundesland
  • Zuzug ohne Nationalpass
  • Zuzug ohne gültige Aufenthaltserlaubnis, Niederlassungserlaubnis oder Fiktionsbescheinigung
  • Zuzug bei einem länger als sechs Monate dauernden Aufenthalt im Ausland
  • Anmeldung nach mehr als sechs Monate zurückliegender und rechtmäßiger Abmeldung von Amts wegen
  • Zuzug mit einer Duldung
  • Zuzug mit einer Aufenthaltsgestattung, ausgestellt von einem anderen Bundesland

Merkblätter