Wegen der dauerhaft hohen Corona-Infektionszahlen in der herrschenden Pandemie beschränkt die Stadtverwaltung seit Montag, 29. November 2021, für Besucherinnen und Besucher den Zugang zu Dienstgebäuden wie beispielweise das Rathaus und die Bürgerbüros.

Ab diesem Zeitpunkt ist das Betreten der Gebäude nur noch unter der 3G-Regel zulässig. 3G-Regel bedeutet, dass die Besucherinnen und Besucher geimpft, genesenen oder negativ auf Corona getestet sein müssen, um die Dienstgebäude betreten zu dürfen.

Als Nachweis über ein negatives Corona-Test-Ergebnis gelten nur professionelle Schnelltests (maximal 24 Stunden alt) oder PCR-Tests (maximal 24 Stunden alt). Es sind keine Tests vor Ort erlaubt. Kinder und Jugendliche von 12 bis 17 Jahren müssen einen gültigen Schnelltest vorlegen, der maximal 24 Stunden alt sein darf. Personen unter zwölf Jahren unterliegen indes keiner Testpflicht.

Bei weiteren städtischen Einrichtungen wie VHS oder Hallenbad gelten zudem strengere Zugangsregeln. Bitte beachten Sie die Hinweise auf unserer Homepage.