Bürgerservice

Impfung

Informationen zur Impfung gegen das Coronavirus. (Die Seite wird regelmäßig aktualisiert.)

Öffnungszeiten und Standort

Das Impfzentrum ist Dienstag und Freitag von 8 bis 13 Uhr sowie Montag, Mittwoch und Donnerstag von 13 bis 17 Uhr geöffnet. Das Impfzentrum befindet sich im Pfalzbau, Berliner Straße 30.

Impftermine ohne vorherige Anmeldung

Im Ludwigshafener Impfzentrum sind Impfungen mit allen Impfstoffen und ab einem Lebensalter von 5 Jahren ohne vorherige Anmeldung möglich.

Um ein solches, kurzfristiges Angebot nutzen zu können, müssen Erwachsene, welche eine Impfung haben wollen, den Personalausweis oder Pass sowie – falls vorhanden – den Impfausweis mitbringen. Minderjährige müssen von einer sorgeberechtigten Person beim Impfen begleitet werden und sollten ebenfalls nach Möglichkeit ihren Impfpass dabeihaben.

Wer im Ludwigshafener Impfzentrum Erstimpfungen gegen das Corona-Virus ohne Termin-vereinbarung verabreicht bekommt, erhält dort automatisch einen Termin für die Zweitimpfung.

Wer trotzdem einen Termin vereinbaren möchte, kann dies über das Terminportal das Landes Rheinland-Pfalz tun impftermin.rlp.de oder unter Telefon:  0800 5 75 81 00.

Zweite Corona-Auffrischungsimpfung

Die zweite Corona-Auffrischungsimpfung ist für Menschen ab 60 Jahre, Bewohnerinnen und Bewohner in Pflegeeinrichtungen sowie Menschen mit Immunschwäche, Pflegepersonal und Personal in medizinischen Einrichtungen ohne vorherige Anmeldung möglich.

Menschen unter 60 Jahren können ein unverbindliches, individuelles Beratungsgespräch im Impfzentrum wahrnehmen. In Abhängigkeit des Aufklärungsgespräches kann eine Impfung stattfinden.

Impfungen für körperlich eingeschränkte Personen

Im August bietet das Impfzentrum für bewegungseingeschränkte und bettlägerige Personen Termine für Erst-, Zweit- sowie Auffrischimpfungen gegen das Corona-Virus an. Für Menschen ab dem Alter von fünf Jahren, die aufgrund ihres körperlichen Zustandes nicht in der Lage sind, einen Impftermin im Pfalzbau wahrzunehmen, können ab Donnerstag, 28. Juli 2022, während der Öffnungszeiten des Impfzentrums unter der Telefonnummer 0621 504-6722 Impftermine in deren häuslicher Umgebung vereinbart werden. Auch per E-Mail ist es unter der Adresse impfzentrum@ludwigshafen.de möglich, einen Termin zu erhalten. Wird ein entsprechender Termin vereinbart, sucht eine Ärztin oder ein Arzt den Impfling in dessen Zuhause auf, um dann dort die Impfungen mit dem Impfstoff des Herstellers BioNTech zu verabreichen.

Angepasster Corona-Impfstoff

Im Impfzentrum Ludwigshafen ist  ein modifizierter Corona-Impfstoff der Hersteller BioNTech und Moderna gegen die BA.1-Virusvariante verfügbar. Diese Variante war im vergangenen Winter vorherrschend bei Corona-Infektionen. Das nun angepasste Vakzin ist gemäß den Empfehlungen der Ständigen Impfkommission (STIKO) für Auffrischimpfungen – als erste oder zweite Booster-Impfung – vorgesehen, die Menschen ab dem 60. Lebensjahr und Risikopatientinnen und -patienten erhalten können

Ab Mittwoch, 21. September 2022, ein modifizierter Corona-Impfstoff des Herstellers BioNTech gegen die BA.4/BA.5-Virusvariante verfügbar. Der Ausschuss für Humanarzneimittel bei der Europäischen Arzneimittelagentur hat sich für die Genehmigung des nun angepassten Vakzin von Comirnaty ausgesprochen. Die Zulassung gilt für Personen ab 12 Jahren, die bereits mindestens die Grundimmunisierung gegen COVID-19 erhalten haben. Eine Empfehlung der Ständigen Impfkommission (STIKO) für die an Omikron angepassten Impfstoffe gibt es bislang nicht.

Bisher empfiehlt die Ständige Impfkommission (STIKO)  Auffrischimpfungen – als erste oder zweite Booster-Impfung – für Menschen ab dem 60. Lebensjahr und Risikopatientinnen und -patienten. Für die Auffrischimpfungen sollte zu vorangegangenen Impfungen ein zeitlicher Abstand von mindestens sechs Monaten eingehalten werden.

Impfung mit Nuvaxovid

Im Landesimpfzentrum sind auch Impfungen mit dem Impfstoff Nuvaxovid (Hersteller Novavax) möglich. Die Ständige Impfkommission (STIKO) empfiehlt den Impfstoff für Personen ab 18 Jahren. Verimpft werden zwei Impfstoffdosen im Abstand von mindestens drei Wochen. Die Anwendung von Nuvaxovid während der Schwangerschaft und Stillzeit wird derzeit von der STIKO nicht empfohlen. Laut STIKO führt die Gabe von Nuvaxovid häufig zu ähnlichen lokalen Impfreaktionen wie bei der Impfung mit den anderen COVID-19-Impfstoffen.

Wer sich mit Nuvaxovid gegen das Coronavirus impfen lassen möchte, muss sich auf der Internetseite impftermin.rlp.de des Landes Rheinland-Pfalz hierfür registrieren.

Digitaler Impfpass

Wer in einem Impfzentrum in Rheinland-Pfalz, durch ein Mobiles Impfteam oder einen Betriebsarzt, etc. geimpft wurde, kann den digitalen Impfnachweis online beantragen.

Impfnachweis online beantragen

Fragen und Antworten zum digitalen Impfnachweis auf den Seiten des Bundesgesundheitsministeriums

Informationsvideos zur Covid-19-Schutzimpfung

Das Universitätsklinikum des Saarlandes UKS in Homburg hat zwölf kurze Informationsvideos veröffentlicht, mit denen wichtige Fragen rund um die Covid-19-Schutzimpfung beantwortet werden.

Hier geht es zur YouTube-Playlist

Die Stadtverwaltung Neustadt an der Weinstraße hat außerdem ein Aufklärungsvideo über die Corona-Schutzimpfung in Rheinland-Pfalz veröffentlicht.

An wen kann ich mich bei weiteren Fragen wenden?

Alle weiteren Informationen sind online über die Webseite des Landes Rheinland-Pfalz und des Bundesgesundheitsministeriums zu finden.

Informationen zur Impfstrategie in Rheinland-Pfalz gibt es auf den Seiten des Landes Rheinland-Pfalz:

corona.rlp.de

Fragen und Antworten zur COVID-19-Impfung gibt es auf den Seiten des Bundesgesundheitsministeriums:

www.bundesgesundheitsministerium.de/coronavirus

www.zusammengegencorona.de

Übersetzungen der Aufklärungsmaterialien zu den mRNA-Impfstoffen sind auf der Webseite des Robert Koch-Instituts verfügbar. Dort stehen ebenfalls Unterlagen zur Aufklärung über die COVID-19-Impfung mit mRNA-Impfstoffen in leichter Sprache und barrierefrei zur Verfügung.

www.rki.de