Bürgerservice

Impfung

Informationen zur Impfung gegen das Coronavirus. (Die Seite wird regelmäßig aktualisiert.)

Terminvergabe

Die Terminvergabe der Impftermine für Menschen, die mit höchster Priorität Anspruch auf eine Schutzimpfung laut Coronavirus-Impfverordnung des Bundes haben, erfolgt in Rheinland-Pfalz ab dem 4. Januar entweder über die Telefonnummer 0800  5 75 81 00 oder über die Internetseite www.impftermin.rlp.de.

Informationsvideos zur Covid-19-Schutzimpfung

Das Universitätsklinikum des Saarlandes UKS in Homburg hat zwölf kurze Informationsvideos veröffentlicht, mit denen wichtige Fragen rund um die Covid-19-Schutzimpfung beantwortet werden.

Hier geht es zur Youtube-Playlist

Die Stadtverwaltung Neustadt an der Weinstraße hat außerdem ein Aufklärungsvideo über die Corona-Schutzimpfung in Rheinland-Pfalz veröffentlicht.

Wer wird zuerst geimpft?

Über die Reihenfolge der zu impfenden Personen hat der Bundesgesundheitsminister mit einer Rechtsverordnung entschieden.

Wo kann ich mich für eine Impfung anmelden?

Die Terminvergabe der Impftermine für Menschen, die mit höchster Priorität Anspruch auf eine Schutzimpfung laut Coronavirus-Impfverordnung des Bundes haben, erfolgt in Rheinland-Pfalz entweder über die Telefonnummer 0800  5 75 81 00 oder über die Internetseite www.impftermin.rlp.de.

Alle Informationen zur zentralen Terminvergabestelle sind auf der Webseite des Landes unter corona.rlp.de zu finden. Eine Impfung in einem Impfzentrum ist ohne vorherige Terminvereinbarung nicht möglich.

Menschen, die zur priorisierten Impfgruppe (Personenüber 80) gehören und die keinen Internetzugang haben, können sich unter den Telefonnummern 0621 504-3090 oder -3031 bei der Stadtverwaltung melden und Hilfe bei der Anmeldung zum Impftermin in Anspruch nehmen. Der Telefonservice ist zu den üblichen Verwaltungszeiten (montags bis donnerstags 9 bis 12 Uhr, 14 bis 16 Uhr, freitags 9 bis 12 Uhr) zu erreichen.

Wie werde ich informiert, wann die Impfungen beginnen?

Sobald die Impfungen beginnen können, werden die Bürgerinnen und Bürger durch eine groß angelegte Kampagne darüber informiert.

Wo ist das Impfzentrum in Ludwigshafen und wie komme ich dort hin?

Das Impfzentrum Ludwigshafen befindet sich in der Walzmühle. Es ist gut über den ÖPNV-Knoten Berliner Platz zu erreichen sowie per Fahrrad oder mit dem Auto. Ein Parkhaus ist vorhanden. Auch Menschen, die mobilitätseingeschränkt sind, haben problemlos Zugang. Das Impfzentrum ist barrierefrei erreichbar.

Wird es eine Impfplicht geben?

Es gibt keine Impfpflicht. Die Impfung gegen das Coronavirus ist freiwillig.

Wird die Impfung etwas kosten?

Die Impfung ist für Bürgerinnen und Bürger kostenlos.

Wo kann ich mich über mögliche Nebenwirkungen informieren?

Vor der Impfung findet in den Impfzentren eine ausführliche Beratung und Aufklärung durch Ärztinnen und Ärzte statt.

Wer führt die Impfung durch?

Geimpft wird, wie in jeder Arztpraxis auch, durch medizinisches Fachpersonal.

Wie oft muss die Impfung wiederholt werden?

Der in der EU zunächst zugelassene Impfstoff von Biontec/Pfizer wird in zwei Dosen innerhalb von drei Wochen geimpft. Dies ist notwendig, um sicherzugehen, dass eine vollständige Immunität erreicht wird. Wer geimpft werden will, erhält bei der Terminvereinbarung direkt beide Termine.

Muss ich mich vorher auf eine mögliche Infektion mit Corona testen lassen?

Nein, bevor man sich im Impfzentrum impfen lassen kann, erfolgt dort in einem ersten Schritt eine Fiebermessung und Sichtkontrolle auf Erkältungssymptome.

Wie genau wird die Impfung im Impfzentrum organisiert sein?

Die Abläufe im Impfzentrum sind klar geregelt, damit sich alle gut orientieren können. Dazu gehören ein geordneter und gesicherter Zugang, das Sichten und Ausfüllen von Impf- und Berechtigungsdokumenten, geschützte Wartebereiche sowie die medizinische Aufklärung durch Ärztinnen und Ärzte. Nach dem eigentlichen Impfen wird die geimpfte Person, wie auch sonst üblich, noch einen Moment ärztlich beobachtet, bevor sie wiederum ihre Dokumente erhält und das Impfzentrum verlassen kann. Der zeitliche Aufwand liegt insgesamt bei rund einer Stunde.

An wen kann ich mich bei weiteren Fragen wenden?

Alle weiteren Informationen sind online über die Webseite des Landes Rheinland-Pfalz und des Bundesgesundheitsministeriums zu finden.

Informationen zur Impfstrategie in Rheinland-Pfalz gibt es auf den Seiten des Landes Rheinland-Pfalz:

corona.rlp.de

Fragen und Antworten zur COVID-19-Impfung gibt es auf den Seiten des Bundesgesundheitsministeriums:

www.bundesgesundheitsministerium.de/coronavirus

www.zusammengegencorona.de

Infotelefone

  • Hotline des Landes, 0800 5 75 81 00, Montag bis Samstag von 8 bis 22 Uhr, Sonn- und Feiertage 10 bis 16 Uhr, 24. und 31. Dezember von 8 bis 12 Uhr
  • Hotline des Bundes, 11 61 17