Nach den Schließungszeiten in den Sommerferien starten die Kindertagesstätten der Stadt ab 27. Juli beziehungsweise 17. August 2020 in den Regelbetrieb.

Voraussetzung dafür ist, dass das Infektionsgeschehen im Hinblick auf das Corona-Virus dies zulässt. Damit enden die durch die Corona-Pandemie notwendigen Einschränkungen für Krippen-, Kindergarten- und Hortkinder und ihre Familien.

Soweit möglich, können damit die Kinder in den Kindertagesstätten wieder einen geregelten Kita-Alltag erleben. Der Rechtsanspruch auf Kindertagesbetreuung gilt dann wieder, soweit die Kita diesen erfüllen kann. Auch Neuaufnahmen in die Kitas sind möglich, die Kita-Leitungen sprechen das Verfahren individuell mit den Eltern ab. Eltern, die ihre Kinder in die Kita bringen oder abholen, werden weiterhin gebeten, einen Mund-Nasen-Schutz zu tragen.