Die Stadt Ludwigshafen verfügt über ein gut ausgebautes soziales Beratungs- und Hilfeangebot für ihre Bürgerinnen und Bürger. Wer durch steigende Energiepreise in Not gerät, findet ein verzweigtes Netzwerk mit Angeboten der Stadt und der Freien Träger.

Arbeitslosengeld I

Die Bundesagentur für Arbeit unterstützt Arbeitslose mit Hilfen zur Jobsuche und mit Arbeitslosengeld I. Wer zwölf Monate versicherungspflichtig beschäftigt war, kann bereits einen Anspruch auf Arbeitslosengeld I haben.

Agentur für Arbeit Ludwigshafen
Berliner Straße  23a
67059 Ludwigshafen am Rhein
Öffnungszeiten
Montag bis Freitag: 8 bis 12 Uhr
Telefon 0621 5 99 38 88 oder 0800 4 55 55 00 (Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer)
E-Mail: ludwigshafen@arbeitsagentur.de
www.arbeitsagentur.de

Arbeitslosengeld II

Das Jobcenter Vorderpfalz-Ludwigshafen unterstützt erwerbsfähige Personen und ihre Angehörigen, die finanzielle Hilfe zur Sicherung des Lebensunterhalts benötigen, mit Beratungs- und Unterstützungsangeboten zur Jobsuche, Arbeitsaufnahme oder der beruflichen Weiterbildung. Der Antrag auf Arbeitslosengeld II kann online gestellt werden.

Jobcenter Vorderpfalz-Ludwigshafen
Kaiser-Wilhelm-Straße 52
67059 Ludwigshafen
Telefon: 0621 59 13 30
E-Mail: jobcenter-vorderpfalz@jobcenter-ge.de
www.jobcenter-vorderpfalz-ludwigshafen.de
Online-Terminvereinbarung

Beratungsstellen

Die Stadt Ludwigshafen verfügt über ein gut ausgebautes soziales Beratungs- und Hilfeangebot für ihre Bürgerinnen und Bürger.

Beratungsstellen

Weitere Beratungsstellen

www.energie-hilfe.org

BAföG/Ausbildungsförderung

Nach dem Bundesausbildungsförderungsgesetz (BAföG) wird individuelle Ausbildungsförderung gewährt, wenn Auszubildenden die erforderlichen Mittel für ihren Lebensunterhalt und ihre Ausbildung anderweitig nicht zur Verfügung stehen.

BAföG/Ausbildungsförderung

Bildungspaket

Das Bildungs- und Teilhabepaket unterstützt Kinder, Jugendliche und zum Teil junge Erwachsene aus Familien, die Arbeitslosengeld II (und Sozialgeld), Kinderzuschlag, Wohngeld oder Leistungen zum Lebensunterhalt nach dem SGB XII oder dem AsylbLG beziehen.

Bildung und Teilhabe

Bürgergeld

Die Bundesregierung will zum 1. Januar 2023 das Arbeitslosengeld II durch das Bürgergeld ersetzen. Das Gesetz ist noch nicht beschlossen. Wenn es beschlossen wird, werden alle, die bisher Leistungen beim Jobcenter Vorderpfalz-Ludwigshafen beziehen, in den Bezug des Bürgergeldes wechseln. Erwerbsfähige Personen und ihre Angehörigen, die finanzielle Hilfe zur Sicherung des Lebensunterhalts benötigen und noch kein Arbeitslosengeld II beziehen, werden ab Januar 2023 das Bürgergeld beim Jobcenter beantragen können und dort auch Beratungs- und Unterstützungsangebote zur Jobsuche, Arbeitsaufnahme oder der beruflichen Weiterbildung finden.

Jobcenter Vorderpfalz-Ludwigshafen
Kaiser-Wilhelm-Straße 52
67059 Ludwigshafen
Telefon: 0621 59 13 30
E-Mail: jobcenter-vorderpfalz@jobcenter-ge.de
www.jobcenter-vorderpfalz-ludwigshafen.de
Online-Terminvereinbarung

Familienleistungen

Mit dem infotool-familie.de erhalten Sie Informationen zu allen bundesrechtlichen Familienleistungen.

infotool-familie.de

Familienpass

Mit dem Familienpass bekommen Familien mit Hauptwohnsitz in Ludwigshafen vergünstigte Eintrittspreise für Frei- und Hallenbäder, Theater, Wilhelm-Hack-Museum und Veranstaltungen in Jugendfreizeitstätten.

Familienpass

Grundsicherung im Alter und bei Erwerbsminderung

Wer das Rentenalter erreicht hat oder dauerhaft voll erwerbsgemindert ist, kann Grundsicherung (Sozialhilfe) beantragen, wenn die eigenen Mittel nicht ausreichen, um den Lebensunterhalt zu sichern.

Grundsicherung

Heizkostenzuschuss

Wer von Oktober 2021 bis März 2022 für mindestens einen Monat Wohngeld bekam oder BAföG-Leistungen außerhalb der elterlichen Wohnung bezog oder einen Unterhaltsbeitrag nach dem Ausbildungsförderungsgesetz oder Berufsausbildungsbeihilfe oder Ausbildungsgeld erhielt, bekam einen Heizkostenzuschuss und soll nach den Plänen der Bundesregierung einen zweiten Heizkostenzuschuss erhalten. Es ist also eine spezielle Leistung nur für diesen Personenkreis. Allgemein gilt: Beim Lebensunterhalt einschließlich Miete und Heizkosten geht es um einen individuellen Bedarf, den in den meisten Fällen (bei erwerbsfähigen Personen) das Jobcenter prüft.

Heizkostenbeihilfe

Wer seinen Lebensunterhalt normalerweise aus eigenen Kräften und Mitteln sicherstellen kann, bezieht keine laufenden Leistungen beim Jobcenter bzw. Sozialamt. Wenn jedoch Heizöl bestellt werden muss oder eine teure Heizkostenabrechnung fällig wird, stehen Haushalte mit niedrigen Einkommen durchaus vor der Frage, ob in diesem Monat das eigene Geld noch reicht, um die Heizkosten bezahlen zu können. Die Antwort ist nur durch eine individuelle Prüfung möglich: Das Jobcenter bzw. Sozialamt benötigt dazu detaillierte Angaben über die finanziellen und persönlichen Verhältnisse. Anhand der konkreten Situation wird dann berechnet, ob sich für den Monat, in dem die Heizkosten anfallen, ein einmaliger Anspruch ergibt. Umgangssprachlich wird diese an-lassbezogene Hilfe häufig "Heizkostenbeihilfe“ genannt.

Erwerbsfähige Personen und ihre Angehörigen wenden sich an:

Jobcenter Vorderpfalz-Ludwigshafen
Kaiser-Wilhelm-Straße 52
67059 Ludwigshafen
Telefon: 0621 59 13 30
E-Mail: jobcenter-vorderpfalz@jobcenter-ge.de
www.jobcenter-vorderpfalz-ludwigshafen.de
Online-Terminvereinbarung

Personen im Rentenalter oder Personen mit voller Erwerbsminderung finden hier Informationen:

Grundsicherung

Hilfe zum Lebensunterhalt

Es gibt Fälle, bei denen Jobcenter-Leistungen ausgeschlossen sind. Das betrifft z.B. Personen, die vor Erreichen der Altersgrenze eine Altersrente beziehen. Wenn Sie vom Jobcenter an das Sozialamt verwiesen werden und alle Unterlagen bereits beim Jobcenter abgegeben haben, können Sie dem Jobcenter eine Einwilligung unterschreiben, dass Ihre dort vorliegenden Unterlagen an das Sozialamt übermittelt werden dürfen. Dann müssen Sie nicht nochmal alle Unterlagen einreichen.

Stadt Ludwigshafen am Rhein
Soziales und Wohnen
Europaplatz 1
67063 Ludwigshafen
Telefax: 0621 504-2750
E-Mail: grundsicherungundhilfezumlebensunterhalt@ludwigshafen.de
Vorsprache nach Vereinbarung

Insolvenzgeld

Wenn Ihr Arbeitgeber oder Ihre Arbeitgeberin Insolvenz anmeldet, können Sie unter Umständen Insolvenzgeld als Ersatz für das ausgefallene Arbeitsentgelt bekommen.

Agentur für Arbeit Ludwigshafen
Berliner Straße  23a
67059 Ludwigshafen am Rhein
Öffnungszeiten
Montag bis Freitag: 8 bis 12 Uhr
Telefon 0621 5 99 38 88 oder 0800 4 55 55 00 (Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer)
E-Mail: ludwigshafen@arbeitsagentur.de
www.arbeitsagentur.de

Kinderzuschlag zum Kindergeld

Wenn das Einkommen nicht für die ganze Familie reicht, können Eltern beziehungsweise Erziehungsberechtigte zusätzlich zum Kindergeld den Kinderzuschlag (umgangssprachlich: Kindergeldzuschlag) erhalten. Die Voraussetzungen sind im Wesentlichen, dass Ihr Kind in Ihrem Haushalt lebt, unter 25 Jahre alt und nicht verheiratet ist, dass das Kindergeld (oder eine vergleichbare Leistung) bereits bewilligt ist, dass das Bruttoeinkommen mindestens 900 Euro (bei Paaren) beziehungsweise 600 Euro (bei Alleinerziehenden) beträgt und dass der Lebensunterhalt durch den Kinderzuschlag so weit gedeckt werden kann, dass keine Leistungen zum Lebensunterhalt vom Jobcenter benötigt werden. Zuständig ist die Familienkasse Landau. Ob Kinderzuschlag für Sie in Betracht kommt, können Sie mit dem "KiZ-Lotsen“ herausfinden.

Familienkasse Rheinland-Pfalz-Saarland
Standort Landau in der Pfalz
Johannes-Kopp-Straße 2
76829 Landau in der Pfalz
Telefon: 0800 4  55 55 30 (Fragen zu Kindergeld und Kinderzuschlag)
E-Mail: familienkasse-rheinland-pfalz-saarland@arbeitsagentur.de

Kleidertreff

Menschen mit kleinem Budget können hier kostengünstige Kleidung (aus zweiter Hand) erwerben.

Kleidertreff

Kostgeldermäßigung im Hort

Für Familien mit geringem Einkommen besteht die Möglichkeit, eine Kostgeldermäßigung für das Kind im Hort zu beantragen.

Kindertagesstätten - Übernahme des Elternbeitrags und Ermäßigung des Kostgelds

Kulturpass

Der Kulturpass ermöglicht Menschen mit geringem Einkommen den kostenfreien Zugang zu Kul-turangeboten der Rhein-Neckar-Region.

Kulturpass

Kurzarbeitergeld

Wenn Ihr Arbeitgeber oder Ihre Arbeitgeberin auszum Beispiel konjunkturellen Gründen die regelmäßige Arbeitszeit kürzen muss, kann das Kurzarbeitergeld Ihren Verdienstausfall zumindest teilweise ausgleichen und zum Erhalt Ihres Arbeitsplatzes beitragen.

Agentur für Arbeit Ludwigshafen
Berliner Straße  23a
67059 Ludwigshafen am Rhein
Öffnungszeiten
Montag bis Freitag: 8 bis 12 Uhr
Telefon 0621 5 99 38 88 oder 0800 4 55 55 00 (Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer)
E-Mail: ludwigshafen@arbeitsagentur.de
www.arbeitsagentur.de

Rundfunkbeitrag

Wenn Sie einen Schwerbehindertenausweis mit dem Merkzeichen RF haben, können Sie eine Beitragsermäßigung bekommen. Wenn Sie bestimmte Sozialleistungen wie zum Beispiel Grundsicherung im Alter oder Arbeitslosengeld II erhalten, können Sie sich von der Rundfunkbeitragspflicht befreien lassen. Wenn Sie mit Ihrem Einkommen knapp darüber liegen (bis 18,36 Euro über der Bedarfsgrenze), können Sie eine Härtefallbefreiung beantragen.

www.rundfunkbeitrag.de

Schulbuchausleihe / Lernmittelfreiheit

Familien unterhalb der dafür bestimmten Einkommensgrenzen dürfen kostenfrei an der Schulbuchausleihe teilnehmen.

Schulbuchausleihe / Lernmittelfreiheit

Sozialticket

Einwohnerinnen und Einwohner von Ludwigshafen, die existenzsichernde Leistungen vom Jobcenter oder Sozialamt beziehen, können pro Monat 15 vergünstigte Einzelfahrscheine für den öffentlichen Personennahverkehr in der Mobilitätszentrale der rnv am Berliner Platz er-werben (Erwachsene 1,00 € je Fahrt, Kinder 0,70 € je Fahrt).

Sozialticket

Stiftung "Familie in Not“

Die Landesstiftung verfolgt den Zweck, insbesondere kinderreichen Familien und alleinerziehen-den Frauen und Männern, die sich in einer außergewöhnlichen Notlage befinden, schnelle und auf den Einzelfall abgestimmte finanzielle Hilfe zu ermöglichen. Die Art und Höhe der Hilfeleistungen richten sich jeweils nach den Umständen und Bedürfnissen des Einzelfalls sowie nach der Höhe der zur Verfügung stehenden Mittel.

Landesamt für Soziales, Jugend und Versorgung
Telefon: 06131 96 74 62
E-Mail: stiftung.referat33.2@lsjv.rlp.de
mffki.rlp.de

Stiftung "Mutter und Kind - Schutz des ungeborenen Lebens"

Die Hilfen dieser Bundesstiftung können schwangeren Frauen gewährt werden, die sich wegen einer Notlage an eine Schwangerschaftsberatungsstelle gewendet haben.

www.bundesstiftung-mutter-und-kind.de

Wohngeld

Mit Wohngeld können einkommensschwächere Haushalte die Wohnkosten für angemessenen und familiengerechten Wohnraum tragen.

Wohngeld

Wohnraumsicherung

Wer in Ludwigshafen von Obdachlosigkeit oder einer vergleichbaren Notlage bedroht ist, soll sich möglichst frühzeitig an die Fachstelle für Wohnraumsicherung wenden.

Wohnraumsicherung

Ansprechstelle Teilhabe und soziale Hilfen

Bei pflegebedingten oder behinderungsbedingten Bedarfen oder besonderen sozialen Schwierig-keiten können Sie sich an die Ansprechstelle Teilhabe und soziale Hilfen wenden.

Ansprechstelle Teilhabe und soziale Hilfen

Anwaltliche Beratungsstelle

Die anwaltliche Beratungsstelle ermöglicht mittellosen Bürgerinnen und Bürgern, die ein rechtliches Problem haben, eine schnelle, unbürokratische und kostenlose Beratung durch eine Rechtsanwältin oder einen Rechtsanwalt. Diese Beratung steht allen Bürgerinnen und Bürgern offen, die nicht in der Lage sind, eine juristische Beratung selbst zu finanzieren. Die Bedürftigkeit kann z.B. durch Vorlage eines Bescheids über den Bezug von Leistungen nach dem SGB II (z.B. ALG II) nachgewiesen werden.

Bedürftige Bürgerinnen und Bürger, die keine Sozialleistungen beziehen, können ihre Anspruchsberechtigung direkt in der anwaltlichen Beratungsstelle überprüfen lassen. Die anwaltlichen Beratungsstellen stehen grundsätzlich für Fragen aus sämtlichen Rechtsbereichen offen. Hierzu gehören Angelegenheiten des Straf- und Ordnungswidrigkeitenrechts, des Zivilrechts, Arbeitsrechts, Verwaltungsrechts, Verfassungsrechts oder Sozialrechts.

Ludwigshafen am Rhein
Haus des Jugendrechts
Berliner Straße 52
geöffnet mittwochs, 14 bis 16 Uhr