Im Dezernat Bau, Umwelt und Verkehr, WBL ist im Bereich Tiefbau in der Abteilung Technische Verwaltung zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Teilzeitstelle für eine

Sachbearbeitung Ausbau- und Erschließungsbeiträge (m/w/d)
(Entgeltgruppe E 9b TVöD, 19,5 Wochenstunden)

zu besetzen.

Aufgabengebiet

  • Erschließungsbeitragsrecht
    entsprechend den §§ 127 ff. BauGB und der Erschließungsbeitragssatzung:
    - Beurteilung der Beitragsfähigkeit von Einzelmaßnahmen
    - Festlegung der Erschließungsanlage/der Erschließungseinheit
    - Berechnung und abschließende Festsetzung (Erhebung) von Erschließungsbeiträgen (Vorausleistungen und Abrechnungen)
     - Ausfertigung von Ablöseverträgen
     - jährliche Fortschreibung des beitragsfähigen Erschließungsaufwandes der einzelnen Abrechnungsgebiete
    -  Ausstellung von Finanzierungsbescheinigungen
  • Ausbaubeitragsrecht
    entsprechend den einschlägigen Bestimmungen des BauGB, des § 10a KAG und der Ausbaubeitragssatzung:
    - Beurteilung und Abgrenzung von Erschließungs-, Ausbau- und Sanierungsmaßnahmen
    - Beurteilung der Beitragsfähigkeit von Einzelmaßnahmen
    - Überführung von abgeschlossenen Erschließungsgebieten in die Ausbaubeitragspflicht
    - Erstellung von Feststellungsbescheiden
    - Fortschreibung des Datenbestandes.
  • Widerspruchssachbearbeitung im Erschließungs- und Ausbaubeitragsrecht
  • Vertretung des Bereiches vor dem Stadtrechtsausschuss bei Widersprüchen im eigenen Aufgabengebiet.
  • Führen von schwierigen mündlichen, telefonischen und schriftlichen Verhandlungen mit Beschwerdeführern, Widerspruchsführern, Beitragspflichtigen und anderen Parteien innerhalb und außerhalb der Verwaltung.

Anforderungen

  • Prüfung zum*zur Verwaltungsfachwirt*in (2. Prüfung für Angestellte im kommunalen Verwaltungs- und Kassendienst),
  • bzw. Abschluss als Verwaltungsfachangestellte*r oder 1. Prüfung für Angestellte im kommunalen Verwaltungs- und Kassendienst, verbunden mit der Bereitschaft, die 2. Prüfung abzulegen (bei der Besetzung der Stelle werden zunächst Bewerber*innen mit bereits abgelegter Angestelltenprüfung 2 berücksichtigt)
  • Durchsetzungsvermögen, Verhandlungsgeschick sowie gewandtes und sicheres Auftreten
  • gewissenhafte und zügige Arbeitsweise
  • überdurchschnittliche Belastbarkeit
  • umfassende EDV-Kenntnisse (insbesondere newsystem, Caigos)
  • Engagement und Eigeninitiative
  • Organisations- und Verhandlungsgeschick
  • Teamfähigkeit, Konfliktfähigkeit, Zuverlässigkeit
  • Umfassende Kenntnisse im Baurecht und im Abgabenrecht sowie in angrenzenden Rechtsgebieten des einschlägigen öffentlichen Rechts, bzw. die Bereitschaft und Fähigkeit, sich diese Kenntnisse in angemessener Frist anzueignen
  • Führerschein der Klasse B

Senden Sie bitte Ihre aussagekräftige Bewerbung mit den dazugehörenden erforderlichen Anlagen (insbesondere Lebenslauf, Abschlusszeugnisse von Schule/ Berufsausbildung/ Studium, Qualifikationsnachweise, Arbeitszeugnisse, Kopie Führerschein, ggfs. Schwerbehindertenausweis etc.) unter Angabe der Kennziffer 4-14.381.2020 vorzugsweise per E-Mail an Bewerbungen@Ludwigshafen.de.

Alternativ können Sie uns Ihre Bewerbungsunterlagen auch postalisch zusenden:

Stadtverwaltung Ludwigshafen am Rhein
-Bereich Personal-
Postfach 21 12 25
67012 Ludwigshafen am Rhein

Für fachliche Fragen steht Ihnen Joachim Maurer, Telefon 0621 504-6610 und für Personalfragen Jasmin Wendel, Telefon 0621 504-2520, gerne zur Verfügung.

Bewerbungsunterlagen werden nicht zurückgesandt, daher bitten wir bei der postalischen Zuleitung ausschließlich um Zusendung von Kopien. Nach Abschluss des Bewerbungsverfahrens werden die Bewerbungsunterlagen nach den Bestimmungen des Datenschutzes vernichtet.

Bei gleicher Qualifikation (Eignung, Befähigung und fachliche Leistung) werden schwerbehinderte Menschen bevorzugt, ebenso Frauen, soweit und solange eine Unterrepräsentanz im Sinne des Landesgleichstellungsgesetzes vorliegt.

Wir freuen uns über Ihr Interesse!

Alle Stellenauschreibungen im Überblick