Im Dezernat Bau, Umwelt und Verkehr, WBL, sind im Bereich Gebäudewirtschaft, Abteilung Gebäudeunterhalt zum nächstmöglichen Zeitpunkt mehrere Vollzeitstellen als

Sachbearbeitung Bauunterhalt (m/w/d)
(Entgeltgruppe E 11 TVöD, 39 bzw. 19,5 Wochenstunden)

zu besetzen. Das Aufgabengebiet kann auch von Teilzeitkräften wahrgenommen werden.

Leitbild des Bereichs 4-13 Gebäudewirtschaft

Unser Gebäudebestand ist ein nachhaltiger Wert, den wir als Dienstleister ganzheitlich, kompetent und engagiert betreuen.
Wir kennen und verstehen die Sichtweisen und Anforderungen unserer Kunden und bieten ihnen bestmögliche Serviceleistungen unter Berücksichtigung wirtschaftlicher Rahmenbedingungen.
Wir kommunizieren unsere Ziele offen und verständlich, lösen Probleme ergebnisorientiert und gemeinsam, wobei wir mit unseren Ressourcen verantwortungsvoll umgehen.

Aufgabengebiet

  • Übernahme von abgeschlossenen Bauprojekten in die Bauunterhaltung (ab LPH 9 HOAI)
  • Bauunterhaltmaßnahmen einschließlich zugewiesener Spezialgebiete (Sonnenschutz, Boden- und Deckenbelagsarbeiten, Trinkwasserhygiene, RWA-Anlagen, Aufzüge etc.) festlegen, ausführen, überwachen, prüfen und abrechnen sowie die Betreiberverantwortung wahrnehmen für Liegenschaften und Gebäude in der Inhaberschaft des Bereichs Gebäudewirtschaft
  • Gebäudeversicherungsschäden regulieren
  • Termin- und Kostencontrolling der Bauunterhaltsmaßnahmen wahrnehmen
  • Wartung, Inspektion, technische Prüfungen organisieren, beauftragen und abnehmen
  • Bauunterhaltsprogramm vorbereiten und Bauunterhaltungsstrategien operativ entwickeln (u.a. Nutzeranliegen prüfen, bewerten und ggf. Umsetzung planen)
  • Ausschreibungen, Vergaben, Abrechnungen und Dokumentationen von Bauunterhaltsmaßnahmen als Bauherrenvertreter*in durchführen
  • Verwaltungstätigkeiten wahrnehmen
  • Ortstermine wahrnehmen
  • bei der Berichterstattung gegenüber Vorgesetzten und übergeordneten Fachdienststellen mitarbeiten
  • Steuerung externer Dienstleister
  • Überwachung von Arbeitsergebnissen sowie vorgegebener Ziele

Anforderungen

  • abgeschlossenes Studium als Ingenieur*in (Diplom / Bachelor) in der Fachrichtung Bau, Elektro, HLS, Textil oder einer gleichartigen Fachrichtung
  • mehrjährige Berufserfahrung wünschenswert
  • Kenntnisse auf dem Gebiet des allgemeinen und öffentlichen Baurechts (LBauO, BauGB) sowie des sonstigen das Bauwesen oder die Haustechnik betreffenden Rechts
  • baukonstruktive und baubetriebliche Fähigkeiten
  • umfassendes bautechnisches Verständnis
  • Eigeninitiative, Organisations- und Verhandlungsgeschick, berufliches Engagement, Zuverlässigkeit und Genauigkeit bei Rechnungsprüfung/Baucontrolling
  • Kenntnisse im Vergaberecht (GWB, VgV, VOB A / VOL A) wünschenswert
  • Kenntnisse in Bürosoftware Microsoft Office
  • Kenntnisse in AVA (bevorzugt Sidoun WinAVA), AutoCAD, pit FM wünschenswert
  • Geschick im Umgang mit Menschen, gute Umgangsformen
  • Fähigkeit im Team zu arbeiten
  • Bereitschaft sich kontinuierlich fortzubilden
  • Führerschein Klasse B, verbunden mit der Bereitschaft, den eigenen PKW zu dienstlichen Zwecken gegen Wegstrecken-Entschädigung zu benutzen

Senden Sie bitte Ihre aussagekräftige Bewerbung mit den dazugehörenden erforderlichen Anlagen (insbesondere Lebenslauf, Abschlusszeugnisse von Schule/ Berufsausbildung/ Studium, Qualifikationsnachweise, Arbeitszeugnisse, Kopie Führerschein, ggfs. Schwerbehindertenausweis etc.) unter Angabe der Kennziffer 4-13.286.2022 bis spätestens 20. August 2022 vorzugsweise per E-Mail (max. 9 MB) an Bewerbungen@Ludwigshafen.de.

Alternativ können Sie uns Ihre Bewerbungsunterlagen auch postalisch zusenden:

Stadtverwaltung Ludwigshafen am Rhein
-Bereich Personal-
Postfach 21 12 25
67012 Ludwigshafen am Rhein

Bewerbungsunterlagen werden nicht zurückgesandt, daher bitten wir bei der postalischen Zuleitung ausschließlich um Zusendung von Kopien. Nach Abschluss des Bewerbungsverfahrens werden die Bewerbungsunterlagen nach den Bestimmungen des Datenschutzes vernichtet.

Bitte teilen Sie uns mit für welche Stelle bzw. für welches Team Sie sich bewerben.

Für fachliche Fragen stehen Ihnen Joachim Kazik, Telefon 0621 504-4620 und für Personalfragen Niko Schnacke, Telefon 0621 504-2179, gerne zur Verfügung.

Bei gleicher Qualifikation (Eignung, Befähigung und fachliche Leistung) werden schwerbehinderte Menschen bevorzugt, ebenso Frauen, sofern und solange eine Unterrepräsentanz im Sinne des Landesgleichstellungsgesetzes vorliegt.

Wir freuen uns über Ihr Interesse!

Alle Stellenauschreibungen im Überblick