Für die Europa- und Kommunalwahlen sucht die Stadtverwaltung Wahlhelferinnen und Wahlhelfer für den Wahlsonntag, 26. Mai 2019, und den Tag möglicher Stichwahlen bei den Wahlen der Ortsvorsteherinnen und Ortsvorsteher am Sonntag 16. Juni 2019.

Um den reibungslosen Ablauf der Wahl in den insgesamt 137 Wahlvorständen und eine möglichst schnelle Ermittlung der vorläufigen Endergebnisse am Wahlabend zu gewährleisten, ist die Stadt Ludwigshafen auf die Unterstützung von rund 1.400 ehrenamtlichen Wahlhelferinnen und Wahlhelfern angewiesen. Einen Großteil dieser Wahlhelferinnen und Wahlhelfer bilden die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Stadtverwaltung. Viele Wahlhelferinnen und Wahlhelfer sind aber auch engagierte und interessierte Bürgerinnen und Bürger, die sich ehrenamtlich einbringen wollen.

In jedem der 102 Urnenstimmbezirke ist ein eigenständiger Wahlvorstand eingesetzt, der aus Wahlvorsteher und dessen Stellvertreter sowie bis zu acht Beisitzerinnen und Beisitzern und einer Schriftführerin oder einem Schriftführer, also bis zu elf Personen, besteht. Bei Bedarf werden dem Wahlvorstand auch noch Hilfskräfte zugewiesen. Der gesamte Wahlvorstand ist für die reibungslose und ordnungsgemäße Durchführung der Wahl im Stimmbezirk und für die Ermittlung und Feststellung der Wahlergebnisse zuständig.

Wer noch nie bei einer Wahl geholfen hat, kann zunächst als Beisitzerin oder Beisitzer die Arbeit der Wahlvorstände kennenlernen, muss also noch keine besondere Verantwortung übernehmen. Außerdem werden in den Wochen vor der Wahl zu unterschiedlichen Tageszeiten Schulungen angeboten, die die Wahlhelferinnen und Wahlhelfer ausführlich auf ihre Aufgaben vorbereiten. Die Teilnahme an diesen Schulungen ist freiwillig.

Für die ehrenamtliche Tätigkeit in einem Wahlvorstand erhalten die Wahlhelferinnen und Wahlhelfer am Wahlabend ein sogenanntes Erfrischungsgeld in Höhe von 30 Euro. Zusätzlich gibt es für die Mitglieder der Wahlvorstände einen Gutschein nach Wahl in Höhe von 15 Euro entweder für den Wildpark Rheingönheim, das Wilhelm-Hack-Museum, das Theater im Pfalzbau, die Stadtbibliothek, die Bäder der Stadt, die Volkshochschule oder Parkscheine für den Parkplatz Jaegerstraße.

Wer Interesse an der ehrenamtlichen Tätigkeit als Wahlhelferin oder Wahlhelfer oder Fragen hierzu hat, kann sich schon jetzt einfach unter den Rufnummern 0621 504-3381 oder 0621 504-2217 oder auch per E-Mail unter wahlhelfer@ludwigshafen.de bei der Stadtverwaltung melden.