Die Volkshochschule (VHS) Ludwigshafen startet am Montag, 27. Januar 2020, ins neue Semester. Es steht dieses Mal unter dem Motto "Utopie Jetzt - schnell die Welt retten!". Passend zum Thema hat die VHS dieses Mal viele Kurse und Vorträge zu Themen wie Natur und Klimaschutz im Programm.

Wichtige Themen unserer Zeit sind die Frage, wie eine Wirtschaft gestaltet werden kann, die ihrer lokalen, aber auch ihrer globalen Verantwortung zum Beispiel durch Fairen Handel gerecht wird und die Frage, wie Natur und Klima so geschützt werden können, dass die Erde auch für nachfolgende Generationen ein bewohnbarer Ort ist. Zum Auftakt in das Jahresthema „Utopie Jetzt - schnell die Welt retten!“ laden Sozialdezernentin Beate Steeg, die VHS und die Initiative Lokale Agenda 21 am 12. Februar 2020 zu einem "fairen" Frühstück mit Filmvorführung ein. Gezeigt wird "Zeit für Utopien" von Kurt Langbein.

Der Forstingenieur, Förster und Waldpädagoge Michael Veeck wird in seinem Vortrag "Der Wald im Klimastress" die dramatischen Auswirkungen des Klimawandels auf unseren Wald schildern und geht den Fragen nach, was Försterinnen und Förster tun, um den Wald zu retten und was jeder einzelne tun kann. "Therapeut Wald - Heilung durch die Natur" ist ein weiterer Vortrag von Michael Veeck, der zeigt, welche heilsamen Wirkungen der Wald für uns bereithält. Ganz praktisch ist diese Wirkung im März und April mit Naturcoach und Resilienz-Trainerin Beate von Borcke beim Waldbaden zu erleben, einmal als Feierabendangebot im Maudacher Bruch und einmal als Ganztageskurs im Pfälzerwald.

Im Juni erfahren Teilnehmende an einem zweitägigen Lehrgang zur Gestaltung essbarer Waldgärten, welche Ansätze die Permakultur (im weitesten Sinne Ökolandwirtschaft) für das Zusammenleben von Mensch und Natur verfolgt. Sie können dies hautnah erleben während einer Exkursion zu einem essbaren Waldgarten im Odenwald.

In Kooperation mit dem Bereich Umwelt der Stadt Ludwigshafen mit seiner Abfall- und Umweltberatung startet mit der "Umweltexperimentierküche" eine neue Kursreihe. Diese richtet sich an Menschen, die sich für eine nachhaltige, ressourcenschonende Lebensweise interessieren sowie Spaß am eigenen Herstellen von Helfern für Haushalt, Bad und Küche haben. Im Kurs "Upcycling" zeigt eine Schneiderin, wie mit der Nähmaschine kleine Reparaturänderungen an Kleidungsstücken durchgeführt werden können. Dies schont nicht nur den Geldbeutel, sondern wirkt dem Wegwerfen von kostbar produzierter Kleidung entgegen. Darum geht es auch bei der Kleidertauschparty, die am 28. Februar zum siebten Mal stattfindet - Kleidung tauschen, statt kaufen oder wegwerfen.

Programmhefte und Anmeldung

Programmhefte liegen unter anderem in der VHS, am Bürgerservice im Rathaus, an der Tourist Info und in Geschäften in der Innenstadt aus.

Anmeldungen für die neuen Kurse sind online unter www.vhs-lu.de möglich, telefonisch unter 0621-504-2238 (reine Telefonsprechzeit mittwochs 9 bis 12 Uhr und 14 bis 16 Uhr), schriftlich an die VHS per Fax (0621 504-2640) oder persönlich in der VHS, im Bürgerhof.

Die Geschäftszeiten der VHS sind: montags von 9 bis 13 Uhr und 14 bis 16 Uhr, dienstags von 9 bis 13 Uhr und 14 bis 16 Uhr, donnerstags von 9 bis 13 Uhr und 14 bis 17 Uhr.

Erweiterte Geschäftszeiten der VHS zum Semesterbeginn

Vor Semesterbeginn, von 20. bis 31. Januar, gelten erweiterte Öffnungszeiten: montags von 9 bis 13 Uhr und 14 bis 16 Uhr, dienstags von 9 bis 13 Uhr und 14 bis 16 Uhr, mittwochs von 9 bis 13 Uhr, donnerstags von 9 bis 13 Uhr und 14 bis 18 Uhr und freitags von 9 bis 13 Uhr.