Das Herbstsemester der Volkshochschulen in Deutschland steht im Jubiläumsjahr "100 Jahre Volkshochschulen" des Deutschen Volkshochschulverbandes unter dem Motto "zusammenleben.zusammenhalten".

Die Volkshochschule (VHS) Ludwigshafen, die sogar älter als 100 Jahre ist, schließt sich Jubiläum und Motto an und bietet im neuen Semester unter anderem Vorträge und Kurse mit geschichtlichen Rückblicken und zu demokratischen Prozessen an. Gleichzeitig gibt es natürlich auch neue Programmpunkte in allen Fachbereichen und am Freitag, 20. September 2019, lädt das Team der VHS zur "Langen Nacht der Volkshochschulen" Bürgerinnen und Bürger jeden Alters zum Ausprobieren, Mitmachen und Miterleben in die VHS ein.

Lange Nacht der Volkshochschulen

Bei der "Langen Nacht der Volkshochschulen", die an diesem Tag bundesweit stattfindet, können Gäste der VHS ab 18 Uhr in mehr als 40 Kursangebote schnuppern.

Eröffnet wird während der "Langen Nacht der Volkshochschulen" auch die Fotoausstellung des Vereins Photoart 67 "100 Jahre und noch mehr". Das VHS-Gebäude wird dabei fotografisch in Szene gesetzt. In Kooperation mit dem Verein bietet die VHS auch im zweiten Semester 2019 wieder spannende Fotografiekurse an, wie beispielsweise Fotografieren zur "blauen Stunde" (also dem Übergang von Tag zu Nacht, während dem der Himmel dunkelblau gefärbt ist).

Neu im Programm

Ein neues Angebot der VHS zur Stärkung politischer Urteils- und Handlungskompetenzen richtet sich an Schulklassen. In interaktiven Workshops geht es im Modul "Politische Meinungsbildung im Internet" darum, Fake News und Hate Speech zu erkennen und zu melden, im Modul "Gemeinsam.Gesellschaft.Gestalten" darum, Stereotype und Vorurteile abzubauen und im Modul "Democracy first!? Was bedeutet uns Demokratie?" um die Förderung einer positiven Einstellung zur Demokratie.

Ganz neu im Programm und mit guten Chancen, dass die Krankenkassen die Kursgebühr übernehmen, ist das "Rauchfrei-Programm zur Tabakentwöhnung nach neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen und neuesten therapeutischen Techniken". Die Kursleiterin ist von der Zentralstelle für Prävention anerkannt.

Ebenfalls neu im Bereich Schulabschlüsse ist ein Abendrealschullehrgang mit Online-Lernphasen von zuhause aus an, der in nur eineinhalb Jahren zum Realschulabschluss führt. Auch im neuen Hauptschulkurs sind noch Plätze frei für Menschen, die bis März 2020 ihren Hauptschulabschluss nachholen möchten.

Als Beitrag für das neu gegründete Alfa-Bündnis Rhein-Neckar bietet die VHS eine "Alfa-Berater-Schulung" an. Diese soll Menschen in Schlüsselpositionen in Ämtern und Betrieben für das Thema funktionaler Analphabetismus sensibilisieren und Beratungskompetenzen in diesem Bereich vermitteln.

Programmhefte und Anmeldung

Programmhefte liegen unter anderem in der VHS, am Bürgerservice im Rathaus, an der Tourist Info und in den Büros der Ortsvorsteherinnen und Ortsvorsteher aus.

Anmeldungen für die neuen Kurse sind online unter www.vhs-lu.de möglich, telefonisch unter 0621-504-2238 (Neu: reine Telefonsprechzeit mittwochs 9 bis 12 Uhr und 14 bis 16 Uhr), schriftlich an die VHS per Fax (0621 504-2640) oder persönlich in der VHS, im Bürgerhof.

Die Geschäftszeiten der VHS sind: montags von 9 bis 13 Uhr und 14 bis 16 Uhr, dienstags von 9 bis 13 Uhr und 14 bis 16 Uhr, donnerstags von 9 bis 13 Uhr und 14 bis 17 Uhr.

Erweiterte Geschäftszeiten der VHS zum Semesterbeginn

Zu Beginn des Semesters gelten wieder erweiterte Öffnungszeiten der Geschäftsstelle. Diese sind von 19. August bis 30. Februar montags und dienstags von 9 bis 13 Uhr und 14 bis 16 Uhr, mittwochs von 9 bis 13 Uhr, donnerstags von 9 bis 13 Uhr und 14 bis 18 Uhr, freitags von 9 bis 13 Uhr.