Auf dieser Seite finden Kulturschaffende einen Überblick über aktuelle Förderprogramme. Die Übersicht erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Es empfiehlt sich, regelmäßig die Seite zu besuchen, um Veränderungen zu verfolgen. (Stand 24. November 2022)

Bundes- und Landesprogramme

Das Kulturbüro Rheinland-Pfalz stellt eine wöchentlich aktualisierte Übersicht der aktuellen Corona-Förderprogramme auf Landes- und Bundesebene zusammen. Im Download auf dieser Seite kann die Übersicht heruntergeladen werden. Zu den Details können Sie vom Kulturberater für das südliche Rheinland-Pfalz – Roderick Haas beraten werden:

Roderick Haas
Kulturnetz Pfalz e.V.
Telefon: 0176 2326 3483
Mail: roderick.haas@kulturnetzpfalz.de

Solopart - Soloselbständige und Kleinstunternehmen stärken

Solopart ist ein Projekt für Kulturschaffende, Soloselbstständige und Kleinstunternehmer*innen, die in Rheinland-Pfalz ansässig sind. Es werden kostenlose und professionelle Einzelcoachings geboten, die sich an den individuellen Bedürfnissen derjenigen orientieren, die dieses Angebot beanspruchen. Konkret könnten jeweils folgende Punkte angesprochen werden:

  • Mein Profil - Wo möchte ich hin, was brauche ich dafür? 
  • Mein geschäftliches und finanzielles Handeln - Büroorganisation, Vorsorgestrategien, Werbung
  • Mein Ausblick: Welche konkreten Schritte möchte ich umsetzen? Gibt es dafür Fördermöglichkeiten, Fort- oder Weiterbildungen? 

Für weitere Informationen steht Ihnen Frau Herold unter Telefon: 6131 140 86 21 beziehungsweise E-Mail: a.herold@arbeit-und-leben.de zur Verfügung.

Gemeinsam Neues Schaffen - BASF-Projektwettbewerb

Den BASF-Projektwettbewerb Gemeinsam Neues Schaffen gibt es seit 2016 in der Metropolregion Rhein-Neckar. Ziel ist es, gemeinnützige Organisationen aus verschiedensten Bereichen zu fördern, die gemeinsam eine Projektidee entwickeln und umsetzen.  

Wer kann sich bewerben?

Gemeinnützige Organisationen aus der Metropolregion Rhein-Neckar aus den Bereichen Bildung, Sport, Kunst und Kultur, Nachhaltigkeit und Ökologie oder Soziales. Im Ausnahmefall ist eine Kooperation mit einer kommerziellen Institution möglich, wenn durch das Projekt kein eigenwirtschaftlicher Mehrwert erzielt wird.

Was wird gefördert?

Kooperationsprojekte von mindestens zwei oder mehreren gemeinnützigen Organisationen, die zu den Förderschwerpunkten Integration & Teilhabe, Forschen und Entdecken oder Nachbar und Partner passen.

Bewerbungen sind während der Projektlaufzeit (Mitte September bis Anfang Dezember) über diese Webseite möglich:

https://www.basf.com/global/de/who-we-are/organization/locations/europe/german-sites/ludwigshafen/gesellschaftliches-engagement/unsere-programme/gemeinsam-neues-schaffen.html