Die dreitägige Veranstaltung Sporteln in der Familie wird 2021 nicht stattfinden.

Sporteln in der Familie ist eine Erfolgsgeschichte. Jedes Jahr machen so viele begeisterte Kinder gemeinsam mit ihren Eltern oder Großeltern mit. Daher bedaurt Oberbürgermeisterin Jutta Steinruck sehr, dass die beliebte Reihe im kommenden Jahr nicht stattfinden kann. Ein Hygienekonzept für die Veranstaltungen wäre kaum umsetzbar und würde auch den Charakter der Veranstaltungen verfälschen, bei denen die Kinder normalerweise unbeschwert toben können.

Sporteln in der Familie ist eine Kooperation des Bereichs Sport der Stadtverwaltung mit Sportvereinen aus Ludwigshafen. Sie organisierten Sporteln seit 2006 einmal jährlich mit drei Veranstaltungen, in der Regel im Februar und März. Zwei der Veranstaltungen finden dabei in der Sporthalle der Integrierten Gesamtschule Ernst Bloch Oggersheim statt und eine Veranstaltung im Hallenbad Süd. Jedes Jahr überlegen sich die Organisatoren ein Motto, das dann die Grundlage für die einzelnen Bewegungsstationen bildet. An diesen Stationen können die Kinder, unterstützt von ihren Eltern oder Großeltern, ihr Geschick unter Beweis stellen und sich gleichzeitig körperlich betätigen. Finanziell unterstützt wird Sporteln in der Familie jedes Jahr von der BG Klinik Ludwigshafen.