Informationen zur Barrierefreiheit in den Bibliotheken in Ludwigshafen

Die Zentralbibliothek in der Bismarckstraße 44-48 ist seit der  Modernisierung und Wiedereröffnung im August 2017 barrierefrei. Per Aufzug ist der Zugang zu allen Stockwerken möglich, im Erdgeschoss existiert einer Rollstuhlgerechte Toilette. Das Ideenw3rk mit MakerSpace und die Jugendbibliothek Fre1raum im gleichen Gebäude sind ebenfalls barrierefrei zugänglich.

Der Kinderbibliothek steht die Modernisierung noch bevor. Nach Abschluss der Umbaumaßnahmen wird die Kinderbibliothek ebenfalls barrierefrei zugänglich sein. Zur Zeit befinden sich im Eingangsbereich leider Stufen und keine technischen Hilfsmittel, um diese zu überwinden. Die Kolleg*innen vor Ort suchen Ihnen jedoch gerne die gewünschten Medien heraus.

Die Stadtteil-Bibliothek Edigheim hat einen ebenerdigen Zugang und keine Stufen in dem Bibliotheksgebäude. Sie trägt seit 2015 das Zertifikat "Seniorenfreundlicher Service" und die Auszeichnung "behindertengerecht" des Seniorenrats der Stadt Ludwigshafen, zuletzt 2020 überprüft.

Die Stadtteil-Bibliothek Friesenheim ist leider nicht barrierefrei: Weder der Eingang noch die Bibliothek selbst eignet sich für Personen, die auf einen Rollstuhl angewiesen sind.

Die Stadtteil-Bibliothek in Mundenheim befindet sich im 1. OG. Der Zugang ist über einen Fahrstuhl möglich, die Eingangstür der Bibliothek lässt sich leicht öffnen. Die Bibliothek selbst ist barrierefrei, bis auf die Toiletten: Diese sind leider nicht rollstuhlgerecht.. Sie erhielt 2015 das Zertifikat "Seniorenfreundlicher Service" des Seniorenrats der Stadt Ludwigshafen.

Die Stadtteil-Bibliothek in Oggersheim ist nur eingeschränkt barrierefrei. Der Eingang zur Schillerstraße hat einen Absatz und eine schwere Eingangstür. Die Alternative ist der Eingang über den Hof, dort gibt es eine Schiebetür, die zu den Öffnungszeiten der Bibliothek und wetterabhängig offen steht. Dort müssen zwei kleine Absätze überwunden werden. Die Bibliothek selbst ist barrierefrei, bis auf die Toiletten: Diese sind leider nicht rollstuhlgerecht.. Sie erhielt 2015 das Zertifikat "Seniorenfreundlicher Service" des Seniorenrats der Stadt Ludwigshafen.

Die Stadtteil-Bibliothek Oppau ist leider nicht barrierefrei. Es gibt eine Stufe am Eingang, eine schwere Eingangstür und eine lange Treppe mit Handlauf. Kein Fahrstuhl vorhanden.

Die Stadtteil-Bibliothek Rheingönheim ist leider nur eingeschränkt barrierefrei. Vor der Eingangstür gibt es drei Stufen, die Tür selbst muss mit etwas Kraft geöffnet und geschlossen werde. Die Tür ist breit genug für einen Kinderwagen und in der Bibliothek selbst gibt es Rampen zwischen den einzelnen Räumen.

Die Stadtteil-Bibliothek Ruchheim ist leider nur eingeschränkt barrierefrei. Zwar befinden sich vor der Eingangstür sechs ausgetretene Steinstufen. Allerdings gibt es auf der Rückseite des Gebäudes einen Aufzug, der ins erhöhte Erdgeschoss führt und der nach Anruf beim Bibliothekspersonal genutzt werden kann. Im Erdgeschoss befindet sich eine rollstuhlgerechte Toilette (inklusive Wickeltisch) sowie die Ausleihtheke. Die beiden weiteren Stockwerke inklusive des Veranstaltungsraums können allerdings nur über eine Holztreppe mit jeweils 19 Stufen erreicht werden.

Die Infos zu der Stadtteil-Bibliothek Gartenstadt werden nachgeliefert.