Der erste Bauabschnitt für die neue Linie 10 ist abgeschlossen. Seit April 2019 wurden die Versorgungsleitungen in der Carl-Bosch-Straße modernisiert.

Die Linie 10 in Friesenheim.

Von Oktober bis Sommer 2020 saniert die Rhein-Neckar-Verkehr GmbH (rnv) den Abwasserkanal des Wirtschaftsbetriebs Ludwigshafen (WBL) und erneuert Gleise, Haltestellensteige sowie Straßen und Gehwege.

In den vergangenen Monaten wurde in der Carl-Bosch-Straße auf dem Abschnitt zwischen Hagelloch- und Sternstraße die Wasserleitung der Technischen Werke Ludwigshafen (TWL) erneuert. Zudem erhielten Anwohnerinnen und Anwohner neue Hausanschlüsse für Gas und Wasser. Die Arbeiten konnten früher als erwartet Ende August beendet werden. Das Baufeld bleibt für den Verkehr wie geplant bis Sommer 2020 gesperrt.

Der neue Bauabschnitt begann Anfang Oktober. Parallel zum bestehenden Baufeld wird dann an der Kreuzung Carl-Bosch-Straße/Sternstraße sowie in der Carl-Bosch-Straße bis zum Ruthenplatz gebaut. Bis Sommer 2020 wird die Infrastruktur in diesen Bereichen saniert. Zunächst erneuert die rnv die Gleise in der Sternstraße und saniert den Kanal des WBL im Kreuzungsbereich Sternstraße/Carl-Bosch-Straße sowie in der Carl-Bosch-Straße. Die Haltestelle Friesenheim Mitte wird als erste Friesenheimer Haltestelle mit barrierefreien Bus- und Straßenbahnsteigen ausgebaut. Im kommenden Jahr werden die neuen Gleise einschließlich auf der Kreuzung verlegt. Zuletzt werden neue Gehwege und Fahrbahnen hergestellt. Für die Autofahrerinnen und Autofahrer wird die Sternstraße stadtauswärts auf einer Länge von etwa 50 Metern einspurig geführt.

Baustellenbeauftragter

Für individuelle Anliegen steht den Anwohnerinnen und Anwohnern im Bereich der Baustelle ab sofort ein eigens ernannter Baustellenbeauftragter zur Verfügung. Gerhard Wagner wird für die Dauer der Baumaßnahme mobil unter der Telefon: 0160 99 47 32 51 sowie unter der E-Mail: wagner.pro@web.de erreichbar sein - rund um die Uhr.

Weitere Informationen unter www.die-neue-linie10.de.